Das Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion

Künstlerisch-kreative Aktivitäten und Kulturelle Bildung sind ein wichtiger Schlüssel zu sozialer Teilhabe, Lebensqualität und sinnerfüllter Zeit. Als Antwort auf die demografischen Herausforderungen ist seit 2008 mit Förderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen ein Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) am Institut für Bildung und Kultur in Remscheid entstanden.

kubia unterstützt mit Forschung, Beratung, Qualifizierung, Vernetzung und Informationen Kulturakteure und Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen bei der Entwicklung zukunftsgerechter Konzepte und innovativer Modelle für die Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft.

kubia versteht sich als Serviceplattform und Fachforum für alle, die kulturelle Bildung und Teilhabe von älteren Menschen und Menschen mit Behinderung ermöglichen. Dabei informiert kubia nicht nur über eigene Projekte, Publikationen und Fortbildungsangebote, sondern bietet darüber hinaus aktuelle Informationen über Aktivitäten, Veranstaltungen und Ausschreibungen im In- und Ausland, Hinweise auf Literatur, interessante Internetseiten und Akteure im Themenfeld der Kulturellen Bildung im Alter und inklusiven Kulturarbeit.


Themen von kubia

Themenschwerpunkte des Kompetenzzentrums sind die Professionalisierung der künstlerisch-kulturellen Vermittlungspraxis für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung, die Förderung des Generationendialogs, Kunst und Kultur in der Pflege und bei Demenz, die Stärkung des kulturellen Engagements im Alter, die Kulturteilhabe älterer Migrantinnen und Migranten, internationale Trends und Entwicklungen zum Thema Kultur und Alter, inklusive Kulturarbeit sowie die Seniorentheaterszene in Nordrhein-Westfalen.


Adressaten von kubia

kubia wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen und Verwaltungen, Kulturschaffende und Kunstvermittler, Künstlerinnen und Künstler sowie Tätige in der sozialen Altenarbeit und Pflege.


Angebote von kubia

Informationen
Informationen zu Kultureller Bildung im Alter stellt kubia über den monatlichen Newsletter, auf dem eigenen Informationsportal im Internet sowie auf Facebook zur Verfügung. Zusätzlich gibt kubia zweimal im Jahr das Magazin "Kulturräume+" heraus. Mit Theatergold unterhält kubia außerdem ein Forum für Theater im Alter in Nordrhein-Westfalen.

Forschung
kubia veröffentlicht die eigenen Forschungsergebnisse unter anderem in Studien und Evaluationen, Fachbeiträgen, Handbüchern und Arbeitshilfen.

Fortbildungen und Fachveranstaltungen
Zum Angebot von kubia gehören die Fortbildungsreihe "KulturKompetenz+" mit Tagesseminaren zu Themen und Methoden der Kulturellen Bildung im Alter und der inklusiven Kulturarbeit sowie die berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung "Kulturgeragogik – Kulturarbeit mit Älteren" mit der FH Münster. kubia ist zudem Gründungsmitglied des Fachverbands Kunst- und Kulturgeragogik e.V. Neben dem Austausch und der Vernetzung der Kunst- und Kulturgeragogen/-innen setzt sich der Verband für die fachliche Weiterentwicklung und die Schärfung des Berufsbildes sowie die Verbesserung der Ausbildungs‐ und Forschungssituation in der Kunst‐ und Kulturgeragogik ein.

In regelmäßigen Fachtagungen widmet sich kubia intensiv unterschiedlichen Schwerpunkten wie zum Beispiel den Themen Engagement Älterer für Kunst und Kultur, künstlerisch-kulturelle Praxis mit Menschen mit Demenz oder Kunst und Kultur in Altenarbeit und Pflege.

Koordination, Beratung und Entwicklung
kubia koordiniert den Förderfonds Kultur & Alter und berät Antragstellende.
Zudem ist kubia verantwortlich für die Organisation des Stückewettbewerbs "Reif für die Bühne".

kubia informiert über Fördermöglichkeiten und berät öffentliche und private Träger bei der Konzeptentwicklung.

Die Vernetzung von Kulturakteuren in Nordrhein-Westfalen und die Gewährleistung eines Erfahrungstransfers gehören ebenso zu den Aufgaben von kubia wie die Entwicklung von Modellprojekten und Wettbewerben.

Internationale Erfahrung
kubia zeichnet sich auch durch internationale Zusammenarbeit aus und gibt diese Erfahrungen zu internationalen Aktivitäten und europäischen Förderstrukturen sowie EU-Partnerschaften weiter. Seit 2016 ist kubia Mitglied von AMATEO, dem Europäischen Netzwerk für Kulturteilhabe. Als eine Art europäischer Verband vertritt es den Bereich der Amateurkünste und unterstützt die grenzübergreifende Vernetzung. Das Netzwerk hat 31 Mitglieder in 13 europäischen Ländern.

Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen