KulturKompetenz+: Neue Veranstaltungen im ersten Quartal 2021

Die Fortbildungs-Reihe KulturKompetenz+ bietet Praxiswissen für die Kulturelle Bildung im Alter und die inklusive Kulturarbeit. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation haben wir für das erste Quartal ausschließlich Online-Veranstaltungen geplant und hoffen, Sie im zweiten Quartal auch wieder persönlich zu Präsenzangeboten begrüßen zu können. Die neuen Veranstaltungen sind nun auf unserer Internetseite veröffentlicht. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Lesen Sie mehr…

Museum zu Hause live erleben – Digitale interaktive Museumsführungen für Menschen mit und ohne Demenz

Für viele Menschen mit Demenz sind Museen nur schwer oder gar nicht zu erreichen. Dies gilt auch für zahlreiche Pflegeeinrichtungen, Tagespflegen, Demenzcafés u. a. (de)mentia+art hat deshalb digitale Museumsführungen entwickelt, die sich nicht nur als ein Beitrag im Kontext der andauernden Pandemie verstehen. Sie sind Orts-unabhängig, Teilhabe-orientiert und Ressourcen-aktivierend und ermöglichen somit ein zukunftsgewandtes Angebot kultureller Teilhabe für Menschen mit Demenz.

Lesen Sie mehr…

Almuth Fricke ist erneut im Beirat der Wissensplattform kubi-online

Die Wissensplattform Kulturelle Bildung online, kurz kubi-online, richtet sich an eine Fachöffentlichkeit von Theoretikerinnen und Praktikern der Kulturellen Bildung, Wissenschaftlerinnen und Studenten. Die Qualität der Inhalte wird durch einen Beirat und durch ein Peer-Review Verfahren gewährleistet. kubia-Leiterin Almuth Fricke ist erneut in den Beirat berufen worden.

Lesen Sie mehr…

Barrierefreie Medien gefordert: Behindertenbeauftragte von Bund und Ländern verabschieden die "Mainzer Erklärung"

Wie die Vision einer inklusiven und barrierefreien Medienwirklichkeit erreicht werden kann, war Schwerpunktthema der 60. Konferenz der Beauftragten von Bund und Ländern für Menschen mit Behinderungen. Im Mittelpunkt stand die Verabschiedung der "Mainzer Erklärung", die besseren Zugang zu und stärkere Beteiligung von Menschen mit Behinderungen an und in Medien fordert.

Lesen Sie mehr…

Broschüre: Öffentliche Einrichtungen als Orte gesellschaftlicher Teilhabe für Menschen mit Demenz

Kulturschaffen­de und soziale Einrichtungen arbeiten zunehmend zusam­men, um für und mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen neue Möglichkeiten der Betei­ligung zu schaffen. Mit dieser Veröffentlichung legt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Handreichung vor, die anhand von Beispielen aus unterschiedlichen Kultureinrichtungen zeigt, welchen Beitrag kulturelle Angebote zur Teilhabe von Menschen mit Demenz leisten können.

Lesen Sie mehr…

mixed-abled Tanztraining mit cie.nomoreless

Die cie.nomoreless bietet ab Januar 2021 ein wöchentliches, zeitgenössisches mixed-abled Tanztraining für Menschen mit und ohne körperliche Besonderheiten jeden Alters mit und ohne tänzerische Vorkenntnisse an. Pandemiebedingt werden im analogen, im digitalen Raum oder in hybrider Form, neue Methoden des Tanztrainings entwickelt.

Lesen Sie mehr…

Praxishandbuch für inklusive Kunst- und Kulturarbeit erschienen

Das Praxishandbuch zum Projekt "Creability" liefert auf über 150 Seiten nützliche Anleitungen und Checklisten, um Kreativangebote in den Bereichen Tanz, Schauspiel und Musik zu gestalten – für Menschen mit und ohne Behinderung. Die Kölner Un-Label Performing Arts Company hat das vom EU-Programm ERASMUS+ geförderte Projekt koordiniert, an dem außerdem die TU Dortmund und die griechische Non-Profit-Organisation SMouTh beteiligt waren.

Lesen Sie mehr…

kubia im DIALOG-Praxisnetzwerk für Wissenstransfer und Innovation

kubia ist unter den 25 ausgewählten Einrichtungen des neuen, bundesweiten Netzwerks "DIALOG-Praxisnetzwerk für Wissenstransfer und Innovation", das vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ins Leben gerufen wurde. Das DIE hat Partner für einen intensiven Forschung-Praxis-Dialog gewonnen, die ein hohes Interesse an der Integration von forschungsbasiertem Wissen in ihre Praxis haben und ihrerseits die Forschung des DIE durch die Öffnung ihrer Einrichtungen ermöglichen wollen.

Lesen Sie mehr…

Corona-Plakat-Aktion für Menschen mit Demenz

Um zielgruppengerechte Aufklärungsarbeit für Menschen mit Demenz in Alten- und Pflegeeinrichtungen rund um die Corona-Pandemie zu leisten, haben die Dortmunder Künstlerinnen Sabine Held und Jutta Schmidt eine Plakat-Reihe entwickelt, die kostenlos ausgedruckt und genutzt werden kann. In insgesamt sechs Illustrationen erläutern die Künstlerinnen die aktuellen Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht und Sicherheitsabstand.

Lesen Sie mehr…