Diversitätskompass erschienen

39 Kulturinstitutionen haben in den vergangenen vier Jahren im Rahmen des Programms "360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft" der Kulturstiftung des Bundes im Themenfeld diversitätsorientierter Öffnungsprozesse unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden erprobt und wichtige Erkenntnisse gewonnen. Diese werden im Diversitätskompass der breiten Kulturlandschaft zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie mehr…

Web-Talk zum Nacherleben: Mit Avataren gegen Barrieren – Wie inklusiv kann digital?

Inhalte in Leichter Sprache, Screenreader und Avatare, die automatisiert in Deutsche Gebärdensprache übersetzen. Wo besteht Nachbesserungsbedarf im Web, um Menschen mit Behinderungen die Teilnahme an Kulturangeboten zu ermöglichen? Welche Zukunftsszenarien sind realistisch? Die Online-Diskussion im Rahmen der Reihe WHAT’S THE STATE? der Kulturstiftung des Bundes Anfang Dezember steht jetzt auf YouTube zum Nachhören zur Verfügung.

Lesen Sie mehr…

Seniorenhäuser in ländlichen Räumen für digitale Museumsführungen gesucht

(de)mentia+art aus Köln hat ein digitales, ortsunabhängiges Vermittlungsformat entwickelt, das Menschen mit kognitiven oder psychischen Beeinträchtigungen kulturelle Teilhabe ermöglichen kann. Für die Erprobung und Durchführung dieses Formats in ländlichen Regionen werden dort ansässige Pflegeeinrichtungen als Teilnehmende gesucht. Das Schulungsangebot ist für die Teilnehmenden kostenlos.

Lesen Sie mehr…

Aufruf zur Mitarbeit: Europe Beyond Access startet Umfrage zu Inklusion in den Künsten

Das EU-Kooperationsprojekt Europe Beyond Access möchte das Kulturschaffen von Künstler*innen mit Behinderung in Europa durch Austausch, Vernetzung und Qualifizierung befördern. Um Kulturinstitutionen und Akteur*innen der freien Kulturszene mit präzisen Maßnahmen in der Entwicklung einer inklusiven Kulturlandschaft unterstützen zu können, werden Kulturschaffende gebeten, sich an einer Umfrage zu beteiligen.

Lesen Sie mehr…

Podcast-Reihe "Kulturrat NRW Insight"

Mit einem Podcast bietet der Kulturrat NRW vertiefte Informationen über seine Arbeit aus Sicht des Vorstands. Er gewährt Einblicke in die Zusammenhänge und Strukturen der kulturpolitischen Arbeit in NRW und beleuchtet Entwicklungen und Fragestellungen rund um künstlerische und kulturpolitische Themen. In Folge 1 stellt kubia-Leiterin und Sektionssprecherin Almuth Fricke die Sektion spartenübergreifende Kultur und Soziokultur vor.

Lesen Sie mehr…

Workshop-Reihe: "intersektional veranstalten"

Von Februar bis Mai 2023 bietet das Netzwerk #strongertogether mit seiner Workshop-Reihe Berufseinsteiger*innen sowie erfahrenen Festivalveranstalter*innen, Dramaturg*innen und Produzent*innen die Gelegenheit, in drei Monaten fundiertes Praxiswissen aus intersektionaler Perspektive zu gewinnen, sich mit Kolleg*innen auszutauschen und Fragestellungen aus der eigenen Praxis zu diskutieren.

Lesen Sie mehr…

Umfrage zu FairPay für freie Akteur*innen der Kulturellen Bildung

Das Bündnis für eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit, Baden-Württemberg, möchte mit einer anonymen Umfrage das erste spartenübergreifende Bild über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der freien Szene der Kulturellen Bildung zeichnen. Die Ergebnisse der Befragung werden anschließend auf der Website des Bündnisses veröffentlicht.

Lesen Sie mehr…

Reden und schreiben über inklusives Theater

Wie reden, wie schreiben wir über inklusives Theater? Bei Kulturjournalist*innen und Öffentlichkeitsarbeiter*innen bestehen oft Unsicherheiten. Im Webinar von EUCREA haben Expert*innen Best- und Worst-Practice-Beispiele vorgestellt und die Teilnehmenden mit konkreten Anwendungen durch das verminte Gebiet der Sprache geführt. Eine Aufzeichnung kann ab 20.01. auf YouTube abgerufen werden.

Lesen Sie mehr…

"Wohnschule Düsseldorf“: Programm für die 1. Jahreshälfte 2023 erschienen

Das Bildungs- und Kulturprogramm "Wohnschule Düsseldorf" des Vereins WohnQuartier4 (WQ4) will Menschen aller Generationen bei der Suche nach der geeigneten Wohnform unterstützen. Es bietet Informationsveranstaltungen, Exkursionen, Workshops, Beratung und Begleitung von Wohnprojekten. WQ4 setzt sich für vielfältige und bezahlbare barrierefreie Wohnangebote ein, die zur Vielfalt der Bewohner*innen in einem Viertel beitragen.

Lesen Sie mehr…

Engagiert für Klimaschutz: Zweite Runde des Ideenwettbewerbs ausgeschrieben

Gesucht werden bundesweit innovative Projekte, die den Klimaschutz im Engagementfeld zivilgesellschaftlicher Organisationen aktiv stärken und (weiter-)entwickeln wollen und hierbei insbesondere neue Kooperationen und Synergien auf Verbands-, Vereins- und Organisationsebene auf den Weg bringen. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement endet am 28.02.2023.

Lesen Sie mehr…