Newsletter Nr. 06/2022 Twitter Facebook

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute erhalten Sie die Juni-Ausgabe des Newsletters vom Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) in Köln.

Sie können diesen Newsletter auch auf unserer Internetseite lesen.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten, antworten Sie bitte mit dem Betreff "Newsletter abbestellen" ohne weiteren Kommentar auf diese E-Mail oder gehen Sie auf unserer Internetseite zu Newsletter abbestellen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

 

Neues von kubia

Aktuelles kubia-Magazin: "Sehnsuchts(t)orte – Reisen mit und ohne Koffer"

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Kulturräume+ gehen wir auf Reisen. Heutzutage gehört das Reisen wie selbstverständlich zu unserem Leben. Besonders ältere Menschen sind reiselustig. Im Jahr 2019 verreisten Menschen ab 55 Jahren im Schnitt sogar deutlich häufiger als Jüngere. Die Beiträge im vorliegenden Heft laden ein zu einer All-inclusive-Reise mit und ohne Koffer: Nicht nur per E-Bike oder im ASB-Wünschewagen, sondern auch via VR oder digitalen Musikalben werden Reiseträume wahr. Kulturräume+ können Sie wie immer online lesen (als barrierefreies PDF) oder bei uns bestellen.

Lesen Sie mehr…


Internationales Symposium ALL IN 2022

Wie verändern wir das Theater so, dass mehr Zugänge für Menschen mit Behinderung in den Bereichen Personal, Programm und Publikum entstehen? Das ist die Leitfrage des international besetzen Symposiums am 24.06.2022 in Düsseldorf, das von kubia und Un-Label in Kooperation mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus und dem asphalt Festival veranstaltet wird. Für eine Teilnahme ganztägig vor Ort oder digital im Stream von 10:00 bis 13:00 Uhr sind Anmeldungen bis zum 22.06.2022 möglich.

Lesen Sie mehr…


 

kulturkompetenz+

Stimmen, Generationen & Kulturen: Facetten von Chorarbeit mit Älteren

16.08.2022 // 11:00 – 18:00 Uhr // Bergische Musikschule, Hofaue 51, 42103 Wuppertal
An diesem Workshop-Tag dreht sich alles um die Stimme 60+. Verschiedene Gruppenkonzepte sowie praktische und erprobte Ideen für kulturelle Teilhabe, aber auch soziale Einbindung von Menschen im Alter werden vorgestellt. In drei Blöcken sind Stimmbildung 60+ sowie intergenerationelle und interkulturelle Chorarbeit erlebbar.

Lesen Sie mehr…


Aus dem Moment heraus: Theaterspielen mit Menschen mit Demenz

29.08.2022 // 11:00 – 17:00 Uhr // Theaterladen Treibkraft.Theater, Am Stadtbad 4, 59065 Hamm
Spontan in eine Rolle zu schlüpfen, egal ob mit oder ohne Sprache, kann Spaß und Spielfreude wecken. Gerade für Menschen mit Demenz kann gemeinsames Theaterspiel zum besonderen Ereignis werden, wenn es sich situativ aus dem eigenen Erleben heraus entwickelt. Der Workshop gibt praktische Impulse und stellt unterschiedliche Projekte und Formate mit und für Menschen mit Demenz vor.

Lesen Sie mehr…


 

Fonds kulturelle Bildung im Alter

Ausschreibung Fonds Kulturelle Bildung im Alter. Jetzt bewerben!

Aus dem Fonds Kulturelle Bildung im Alter fördert kubia mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW modellhafte Projekte Kultureller Bildung im Alter. 2023 stehen dafür – vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags über den Haushalt – bis zu 100.000 Euro zur Verfügung. Der Förderschwerpunkt liegt auf der Unterstützung innovativer Projekte mit Älteren im ländlichen Raum. Bewerbungsschluss ist am 30.09.2022.

Lesen Sie mehr…


Fonds Kulturelle Bildung im Alter: Tipps für die Antragstellung

11.08.2022 // 14:00 – 15:00 Uhr // Online
Der Fonds Kulturelle Bildung im Alter fördert modellhafte Projekte in NRW mit älteren, alten und hochaltrigen Menschen mit und ohne Einschränkungen. Die einstündige Veranstaltung gibt Interessierten die Möglichkeit, sich unkompliziert und umfassend über die Voraussetzungen für eine Antragstellung zu informieren und Fragen zu stellen. Zwei weitere Online-Veranstaltungen finden am 07. und 19.09.2022 statt.

Lesen Sie mehr…


Konzeptlabor: Beteiligungsformate in ländlichen Räumen

24.08.2022 // 14:00 – 17:30 Uhr // Bezirksregierung Münster, Domplatz 36, 48143 Münster
Wie könnten innovative Kulturprojekte für ältere Menschen im ländlichen Raum aussehen? Das Konzeptlabor bietet Anregungen und Informationen für die Antragstellung beim Fonds Kulturelle Bildung im Alter und gibt Gelegenheit eigene Ideen für Projekte zu formulieren und zu schärfen. Die Veranstaltung richtet sich an Kulturschaffende aller Sparten aus NRW.

Lesen Sie mehr…


Teilnehmende für generationsübergreifendes Theaterprojekt "Eine Frage des Alters" gesucht

Das Kölner Theaterkollektiv sowas in der art möchte Menschen junger und älterer Generationen zusammenbringen. Dafür werden Interessierte zwischen 14 und 24 Jahren sowie ab 65 Jahren gesucht, die Lust darauf haben, sich mit der jeweils anderen Generation auszutauschen, gemeinsam Theater zu erleben sowie zusammen künstlerisch aktiv zu werden. Anmeldefrist: 12.08.2022.

Lesen Sie mehr…


Film ab! Musik an! – Teilnehmende für ein intergenerationelles Stummfilmprojekt in Köln gesucht

Wie in den 1920er Jahren, aber mit dem Blick von heute vertont das Duo M-cine live Stummfilme mit Klavier und Saxophon. Mit ihrem Projekt "Die kleinen Strolche“ laden die Musikerinnen Dorothee Haddenbruch und Katharina Stashik Kinder und ältere Menschen ein, in die Welt des Stummfilms einzutauchen und mit Unterstützung eines Filmemachers einen Kurzfilm entstehen zu lassen, für den sie gemeinsam die Filmmusik gestalten. Interessierte können sich bis zum 20.08.2022 anmelden.

Lesen Sie mehr…


The diverse body – Tanzlabor Ü60

Im Rahmen des mehrjährigen künstlerischen Bühnen-, Vermittlungs- und Forschungsprojektes "Der empathische Körper" der Choreografin Silke Z. und des generationenübergreifenden Ensembles die metabolisten werden vier Tanzlabore für die Generation Ü60 unter dem Titel "the diverse body" angeboten. Das erste Labor zu Gender & Sexualität findet vom 19. bis 23.09.2022 statt. Anmeldungen für eine kostenfreie Teilnahme sind noch möglich.

Lesen Sie mehr…


 

Nachrichten

Bildung im Alter – für alle ermöglichen. Bildungspolitisches Positionspapier der BAGSO

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO), deren Mitglied kubia ist, fordert in einem Positionspapier dazu auf, das Thema Bildung im Alter als politische Aufgabe in Bund, Ländern und Kommunen zu verankern. Um mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabechancen im Alter, eine größere Themenvielfalt der Angebote sowie eine breitere Qualifizierung von Geragog*innen zu ermöglichen, ist eine nationale Strategie für Bildung im Alter notwendig, die wissenschaftliches und praktisches Wissen aus der Geragogik ebenso wie die Erfahrungen älterer Menschen einbezieht.

Lesen Sie mehr…


Umfrage: Projekte zur Prävention und Bekämpfung von Einsamkeit im Alter gesucht

Einsamkeit im Alter entgegenzuwirken – das ist das Ziel des Projekts euPrevent PROFILE. Sieben Organisationen, darunter die BAGSO, sowie Expert*innen aus Deutschland, Belgien, Niederlande organisieren den generationenübergreifenden Austausch von Erfahrungen und sammeln Beispiele guter Praxis, die auch online zur Verfügung gestellt werden sollen. Eine Beteiligung an der landesweiten Umfrage ist bis Ende Juni möglich.

Lesen Sie mehr…


Film über Museumsführungen für Menschen mit Demenz

Die Staatsgalerie Stuttgart bietet unter dem Titel "Einfach Kunst" Museumsführungen für Menschen mit Demenz an. Gemeinsam mit Teilnehmenden einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Vergesslichkeit sowie Bewohner*innen einer ambulant betreuten WG hat das Team des digitalen Teilhabe-Kanals KuKuK-TV die Führung begleitet und einen Beitrag darüber gedreht, der deutlich macht, wie das Angebot ankommt.

Lesen Sie mehr…


Demenzsensibel-Kampagne – Das "Lila Sofa" zieht weiter

Seit Herbst 2018 reiste das Lila Sofa im Rahmen des Projekts Demenzsensible Gesellschaft durch Hamburg und Deutschland. An vielen öffentlichen Orten lud die Körber-Stiftung zusammen mit Partnerinnen und Partnern zu Gesprächen ein über kulturelle und soziale Teilhabe von Menschen mit Demenz. Der Verein KONFETTI IM KOPF setzt nun diese Arbeit als Engagement-Projekt fort.

Lesen Sie mehr…


Dokumentarfilm: Mitgefühl – Pflege neu denken

Der deutsch-dänische Film von Regisseurin Louise Detlefsen stellt am Beispiel eines einzigartigen Pflegeheims und dessen Bewohner*innen ein revolutionäres, Mut machendes Langzeitpflegekonzept vor, das sich mit den Fragen befasst, wie wir leben, altern und sterben wollen und was wir uns für unsere Angehörigen wünschen. Das Film ist digital und auf DVD erhältlich.

Lesen Sie mehr…


Was es alles gibt! – Karten mit Informationen aus Bonn rund um das Thema Demenz

Der Arbeitskreis Demenz der Stadt Bonn hat ein bilder- und informationsreiches Karten-Set für Bonnerinnen und Bonner mit und ohne Demenz zu verschiedenen Themenbereichen herausgegeben. Das Set ist kostenlos erhältlich.

Lesen Sie mehr…


UNIque@dance – Programm zur Öffnung der Tanzhochschulen für körperliche Diversität

Die Kölner DIN A 13 tanzcompany unter Leitung von Gerda König und Gitta Roser setzt sich mit ihrem Programm "UNIque@dance" dafür ein, dass zukünftig körperliche Beschaffenheiten kein Kriterium mehr sind, um den Zugang zu professionellen Bildungswegen zu verwehren, und will dafür in den kommenden drei Jahren unterschiedliche Kooperationen anstoßen und ermöglichen.

Lesen Sie mehr…


Erklärfilm zu ARTplus veröffentlicht

Was ist eigentlich das Ausbildungsprogramm ARTplus? Und an wen wendet es sich? Was wollen EUCREA und seine Partnerorganisationen damit erreichen? Diese und weitere Fragen beantworten die Verantwortlichen des Programms und Teilnehmende von ARTplus in einem animierten Erklärfilm, der jetzt auf YouTube und auf der Website von EUCREA veröffentlicht wurde.

Lesen Sie mehr…


Auszeichnung: Tabori Preis 2022 für inklusives Performancekollektiv Meine Damen und Herren

Am 25.05.2022 hat der Fonds Darstellende Künste in Anwesenheit der Kulturstaatsministerin Claudia Roth zum dreizehnten Mal den Tabori Preis und die Tabori Auszeichnungen vergeben. Der mit 25.000 Euro dotierte Tabori Preis ging an das Hamburger Performancekollektiv Meine Damen und Herren, das seit 26 Jahren inklusive Arbeiten entwickelt, die "auf einmalige Art und Weise begeistern".

Lesen Sie mehr…


FeedBeat macht digitale Bühnen lebendig

FeedBeat ist eine innovative Plattform für digitale und hybride Bühnenperformances, mit der Veranstaltende ihren Zuschauerraum in den digitalen Raum erweitern können. Ein spielerischer Rückkanal und ein verzögerungsarmes Streaming ermöglichen Interaktionen und echtes Live-Feeling für die Künstler*innen und ihr Publikum.

Lesen Sie mehr…


Fördermittel und Anträge – von der Idee bis zum erfolgreichen Projekt

Mit ihrer Fortbildungsreihe vermittelt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt Vereinen in sechs Online-Veranstaltungen vom 14. bis 28.06.2022 Fachwissen sowie strategische und kreative Tipps für die Förderantragsstellung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Lesen Sie mehr…


 

Förderprogramme und Ausschreibungen

Digital Social Award

Die Digitalisierung bringt ein großes Potenzial für positive Veränderungen mit sich. Dies gelingt vor allem, wenn sie durch neue, nachhaltige Ideen, Maßnahmen und Konzepte für die gesamte Gesellschaft eingesetzt wird. Der Digital Social Award zeichnet Projekte und Initiativen aus, die digital und sozial zusammendenken und somit eine integrative Zukunft mitgestalten. Die Bewerbungsfrist endet am 26.06.2022.

Lesen Sie mehr…


Amateo Award 2022: Kulturprojekte mit Vorbildcharakter gesucht

Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Amateo Award hat Amateo – Europäisches Netzwerk für Kulturteilhabe bis zum 01.07.2022 verlängert. Gesucht werden partizipatorische Kulturprojekte von Amateurgruppen aus ganz Europa, die mit ihren kreativen Projekten auch andere dazu inspirieren, Neues auszuprobieren.

Lesen Sie mehr…


Deutscher Nachbarschaftspreis 2022

Die nebenan.de Stiftung zeichnet jährlich Projekte und Initiativen mit Vorbildcharakter aus, die sich für ihr lokales Umfeld ehrenamtlich einsetzen. Bewerben können sich Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen, Sozialunternehmen sowie engagierte Gruppen oder lose Zusammenschlüsse engagierter Nachbar*innen. Die Bewerbungsfrist für den mit 57.000 Euro dotierten Preis endet am 06.07.2022.

Lesen Sie mehr…


Diversitätsfonds Nordrhein-Westfalen

Mit dem 2021 eingerichteten Fonds will das Land NRW unterrepräsentierte Künstler*innen und künstlerische Perspektiven sichtbar machen. Ziel des Programms ist es, die Diversitätsentwicklung insbesondere im Bereich der freien Künste zu stärken. Die Förderung richtet sich in erster Linie an Kulturschaffende bzw. -initiativen. Es können aber auch Kultureinrichtungen oder -verbände Anträge stellen, die in Kooperation mit unterrepräsentierten Künstler*innen Projekte durchführen. Anträge für 2023 können bis zum 15.10.2022 eingereicht werden.

Lesen Sie mehr…


 

Internationales

Arts Accessibility International Symposium

Mit dem Fokus auf "Art Inclusion: Strategies, Policies and Innovations" versammelt die Online-Tagung der Arts with the Disabled Association Hong Kong (ADAHK) vom 28. bis 30.07.2022 renommierte Kunstschaffende und Praktiker*innen aus Hongkong und der ganzen Welt, um sich über lokale und internationale bewährte Strategien und Praktiken, innovative Ideen sowie Forschungs- und Technologiefortschritte im Bereich der Barrierefreiheit in der Kunst und der sozialen Inklusion auszutauschen.

Lesen Sie mehr…


 

Termine

DanceOn60+ geht raus

18.06.2022 // 19:30 Uhr // Ehrenfeldstudios, Wissmannstraße 38, 50823 Köln
Kopfhörer auf und lostanzen! DanceOn60+ aus München unter der künstlerischen Leitung von Andrea Marton bringt das Publikum in Bewegung: Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen durch den Audiowalk im öffentlichen Raum von Köln in einen tänzerischen Dialog miteinander und mit dem urbanen Raum zu treten. Am 19.06., 16:00 Uhr, gibt es eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme.

Lesen Sie mehr…


Open Space: Partizipation!

22.06.2022 // 19:00 Uhr // Online
Was bedeutet Partizipation im Kunst- und Kulturbetrieb? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Online-Veranstaltungsformat der Burg Hülshoff – Center for Literature. Am Beispiel partizipativer Bildungs- und Vermittlungsformate und ihrer Erfahrungen mit partizipativer Museumsentwicklung spricht Dr. Silke Feldhoff über institutionelle Transformationsprozesse.

Lesen Sie mehr…


Rampenschau

23.06.2022 // 19:30 Uhr // Theater am Engelsgarten, Engelsstraße 18, 42283 Wuppertal
Fünf Mitglieder des Inklusiven Schauspielstudios am Schauspiel Wuppertal präsentieren sich in einem Szenenabend und geben Einblicke in ihr Studioleben mit Spiel, Sprache, Bewegung und Gesang und führen vor Augen, wie vielfältig und individuell sowohl künstlerische Ausdrucksformen als auch unsere Gesellschaft sind.

Lesen Sie mehr…


Kreativ-Labor "Alternative Publikumszugänge"

08.08.2022 – 12.08.2022 // Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V., Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Um Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung in den Darstellenden Künsten geht es im Kreativ-Labor "Alternative Publikumszugänge" von Un-Label e.V., das internationale Expert*innen des inklusiven Kultursektors mit Kulturschaffenden der Darstellende Künste aus Deutschland zusammenbringt. Die Anmeldefrist endet am 02.08.2022, 18:00 Uhr.

Lesen Sie mehr…


RoboLAB 2022 – Labor für Inklusive Kunst und Kultur

18.08.2022 – 23.08.2022 // Odonien, Hornstraße 85, 50823 Köln
Das diesjährige inklusive RoboLAB Festival verwandelt über sechs Tage den Kölner Kulturort Odonien in ein Labor für inklusive Kunst und Kultur – mit einem Programm-Mix aus Theater, Musik, Installation, Medienkunst, Diskussion, Tanz, künstlicher Intelligenz und Clubkultur. Mitte Juli wird das Gesamtprogramm veröffentlicht.

Lesen Sie mehr…


Altersvorsorge für freie Künstler*innen und Kulturschaffende

08.09.2022 // 10:00 Uhr // Online
Bezüglich der Altersvorsorge gibt es bei Solo-Selbständigen und Hybrid-Beschäftigten in den darstellenden Künsten viele Unklarheiten. Das Seminar des NRW Landesbüros Freie Darstellende Künste zeigt auf, welche Vorsorgemöglichkeiten es zusätzlich zur gesetzlichen Renten- und Pflegeversicherung und der Künstlersozialkasse (KSK) gibt. Die Möglichkeiten werden produkt- und anbieterunabhängig vorgestellt und die Fragen der Teilnehmenden diskutiert.

Lesen Sie mehr…


Empowerment durch Kunst und Kultur

24.09.2022 // Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Marienplatz 1, 44787 Bochum
Was hat Empowerment mit Kunst zu tun? Ist es ein bloßes Modewort, ein wichtiger Fachbegriff oder eine Haltung? In der Tagung geht es nicht nur um diese Fragen, sondern darum, wie sich unterschiedliche Institutionen und Initiativen im Kunst-und Kulturbereich mit dem Thema beschäftigen. Zielgruppe der Fachtagung sind professionell Tätige im Bereich Musik, Tanz, Theater, Kunsterziehung und Community Arts sowie am Thema Interessierte.

Lesen Sie mehr…


  weitere Informationen unter: www.ibk-kubia.de
  Herausgegeben von:

kubia – Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion
Institut für Bildung und Kultur e.V.
Seekabelstraße 4
50733 Köln
Telefon: 0221 71 61 72 0
info@ibk-kubia.de

V.i.S.d.P.: Almuth Fricke
 

gefördert von:

  Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@ibk-kubia.de mit der Betreffzeile "Unsubscribe".