Newsletter Nr. 03/2019 Twitter Facebook

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute erhalten Sie die März-Ausgabe des Newsletters vom Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) in Remscheid.

Sie können diesen Newsletter auch auf unserer Internetseite lesen.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten, antworten Sie bitte mit dem Betreff "Unsubscribe" ohne weiteren Kommentar auf diese E-Mail oder gehen Sie auf unserer Internetseite zu Newsletter abbestellen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

 

Neues von kubia

Mehr als Checklisten: Künstlerische Wege zu einer inklusiven Ausstellung

Die zweite Veranstaltung der neuen kubia-Reihe "Von Kunst aus" findet am 10.04.2019 in Dortmund statt. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Museen und beschäftigt sich anhand der Ausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens" des LWL-Industriemuseum Zeche Zollern mit der künstlerisch-inklusiven Entwicklung einer Ausstellung.

Lesen Sie mehr…


Aktionstag "Lang lebe die Kunst!" am 10.05.2019 in Bielefeld

Mit dem Aktionstag "Lang lebe die Kunst!" lädt kubia dazu ein, die Kulturarbeit mit Älteren in der Vielfalt ihrer Möglichkeiten zu erleben. Der 7. Aktionstag am 10.05.2019 in Bielefeld präsentiert künstlerische Produktionen, die im Jahr 2018 vom Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt wurden. Das detaillierte Programm ist nun online. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Lesen Sie mehr…


Konzeptlabore für Antragstellung beim Förderfonds Kultur & Alter

Im Mai und Juni veranstaltet kubia Konzeptlabore, die sich insbesondere an Personen richten, die einen Antrag beim Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen stellen möchten. Die Labore liefern Ideen und Informationen für die Antragstellung und geben Anregungen für die Gestaltung intergenerationeller und diverser Kultur- und Bildungsprojekte.

Lesen Sie mehr…


Multitalente mit Leidenschaft für die Themen Inklusion und Diversität im Kulturbereich gesucht

Die Zukunftsakademie NRW stellt in Kooperation mit kubia einen Pool von Expertinnen und Experten zusammen, die über Kompetenzen, Fachwissen und Erfahrung in den Themenfeldern Inklusion und Diversität im Kulturbereich verfügen. Ziel ist es, die Fachleute mit Kultureinrichtungen in NRW zusammenzubringen, um Kunst und Kultur für alle zugänglich zu machen, Barrieren abzubauen und um unterschiedliche Perspektiven in den Kulturbetrieb zu bringen. Interessierte Expertinnen und Experten können sich bei kubia oder bei der Zukunftsakademie NRW melden.

Lesen Sie mehr…


 

kulturkompetenz+

"Sind die dafür nicht zu alt?" – Impulse aus der Gerontologie

09.04.2019 // online
In unserem (beruflichen) Alltag begegnen wir oftmals offenen oder verdeckten Vorurteilen gegenüber Älteren. Anhand von Forschungsergebnissen der Alter(n)swissenschaften gibt das Webinar Anregungen, die eigene Praxis im Hinblick auf Ressourcenorientierung zu reflektieren und Potenziale für die kulturelle Arbeit mit Älteren aufzuzeigen.

Lesen Sie mehr…


Kunstbetrachtung und Biografiearbeit

27.06.2019 // 10:00 – 17:00 Uhr // Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, 44787 Bochum
Die Begegnung mit bildender Kunst kann ältere Menschen besonders inspirieren. Im Workshop werden diverse Zugänge und Methoden, Kunst wahrzunehmen, vorgestellt und erarbeitet – frei nach der amerikanischen Künstlerin Agnes Martin: "Du kannst dich selbst entdecken, indem du deine Reaktion auf Kunstwerke reflektierst."

Lesen Sie mehr…


 

Nachrichten

Erprobung künstlerischer Kreativ-Tools für inklusive Workshops: Mitwirkende gesucht

Im Rahmen des internationalen Un-Label-Projekts "Creability" geht es um die Entwicklung künstlerischer Kreativ-Tools für inklusive Workshops. Für die zweite Testphase in Köln werden nun Tänzerinnen, Musiker, Schauspielerinnen und Künstler gesucht, die in zwei Wochenend-Workshops die Kreativ-Tools anwenden, um herauszufinden, ob sie für jede Gruppenzusammensetzung anwendbar sind.

Lesen Sie mehr…


Aufruf zur Beteiligung an "ZAMM! Das Bayreuther Theaterfestival"

Das Zentrum für Theater und Inklusion / Integration e.V., kurz zeftii, organisiert vom 25. – 27.10.2019 "ZAMM! das Bayreuther Theaterfestival". Inklusive und/oder integrative Theatergruppen werden für ein Wochenende nach Bayreuth eingeladen. Bewerbungen sind möglich bis 31.03.2019.

Lesen Sie mehr…


Einblicke in den inklusiven Arbeitsansatz des tanzhaus nrw

Auf der Plattform Disability Arts Online ist ein lesenswerter Artikel über den ganzheitlich und inklusiven Arbeitsansatz des tanzhaus nrw erschienen. Der Bericht ist der Auftakt für eine Reihe an Fallstudien zu Best Practice-Organisationen.

Lesen Sie mehr…


Leitfaden für Bands, Veranstalterinnen und Veranstalter von barrierefreien Musikevents und Festivals

Der Leitfaden enthält Tipps und Hinweise dazu, wie Veranstalterinnen, Promoter und Bands Livemusik-Veranstaltungen für Gehörlose und Menschen mit Behinderung generell zugänglich machen können. Dazu gehört auch ein Leitfaden zur Gestaltung barrierefreier Veranstaltungsstätten und barrierefreier Festivals. Die Publikationen stehen kostenlos zum Download zur Verfügung.

Lesen Sie mehr…


Berufsbegleitende Weiterbildung Spielleiterinnen und Spielleiter für Menschen mit Demenz

Die berufsbegleitende Weiterbildung in Hamburg bietet Schauspielerinnen, Regisseuren, Theaterpädagoginnen und Tanztherapeuten eine reflektierte Weiterentwicklung der eigenen künstlerisch-schauspielerischen oder künstlerisch-therapeutischen Arbeitsweise für eine qualitativ hochwertige, auf konzeptionellem Handeln basierende Person-zentrierte Begleitung von Menschen mit Demenz. Start ist im September, Anmeldeschluss 01.08.2019.

Lesen Sie mehr…


Düsseldorfer Seniorentheater SeTA wird 30

Das Düsseldorfer Seniorentheater in der Altstadt – kurz SeTA – wird 30 Jahre alt. Das Ensemble, das kürzlich mit dem Deutschen Amateurtheaterpreis "amarena" ausgezeichnet wurde, gehört zu den Aushängeschildern der lebendigen Seniorentheaterszene in Nordrhein-Westfalen und ist ein wichtiger Teil der Düsseldorfer Theaterlandschaft. kubia gratuliert herzlich zum Geburtstag!

Lesen Sie mehr…


Save the Date: Mehr Drama, Baby! am 03.05.2019

Der fünfte bundesweite Aktionstag lädt wieder dazu ein, die Theaterarbeit mit nicht-professionellen Spielerinnen und Spielern in ihrer ganzen ästhetischen Vielfalt und zugleich mit ihren ungeschönten Rahmenbedingungen öffentlich zu präsentieren. Bis zum 30.04.2019 können Veranstaltungen auf www.mehrdramababy.de angemeldet werden.

Lesen Sie mehr…


Film-Tipp: Gestorben wird Morgen

Sun City ist eine Art Stadt in Arizona, die speziell für Seniorinnen und Senioren konzipiert wurde. Von Europa aus betrachtet wirkt dieser Ort wie eine utopische Vision. Regisseurin Susan Gluth begleitet in ihrem Dokumentarfilm die Einwohnerinnen und Einwohner von Sun City, die der Ansicht sind, dass das letzte Kapitel des Lebens keineswegs ein ernstes sein muss. Ein Film, der mit positiven Anregungen zum Altern ermuntert und dabei die Realität der Menschen nicht ausblendet.

Lesen Sie mehr…


Musik und Tanz als Schwerpunkt im Magazin "demenz"

Die aktuelle Ausgabe des Magazins "demenz" widmet sich dem Thema Musik und Tanz aus unterschiedlichen Perspektiven. Musik und Tanz eröffnen basale Interaktionsräume, nicht nur für Menschen, bei denen die Demenz zu umfassenden Veränderungen geführt hat. Fragen der Teilhabe und der Inklusion werden hier unmittelbar berührt.

Lesen Sie mehr…


 

Förderprogramme und Ausschreibungen

KURZstummfilmfestival 2019

Am 17. und 18.05.2019 findet das 4. KURZstummfilmfestival in der Zeche Carl in Essen statt. Das Festivalteam ruft dazu auf, Filme ohne Sprache – keine Laut-, Gebärden oder Schriftsprache – zum Thema Gelb einzureichen. Einsendeschluss ist der 31.03.2019.

Lesen Sie mehr…


Offene Ausschreibung für soziokulturelle Projekte des Fonds Soziokultur

Trägerinnen und Träger soziokultureller Projekte können ab sofort Anträge für das allgemeine Förderprogramm des Fonds Soziokultur stellen. Einsendeschluss ist der 02.05.2019.

Lesen Sie mehr…


 

Internationales

Arbeit mit Migranten – Lebensgeschichten – Vergangenheit und Gegenwart

21.03.2019 // Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln
Im Rahmen seines Programm zum 40. Jubiläum lädt das FWT-Altentheater Pam Schweitzer aus London ein. Die Expertin für Biografisches Theater wird aus dem reichen Spektrum ihrer Tätigkeit einen Einblick in ihre Arbeit mit Migrantinnen und Migranten geben.

Lesen Sie mehr…


Besuchervorschläge für Internationales Besucherprogramm gesucht

Das Internationale Besucherprogramm im NRW KULTURsekretariat (Wuppertal) führt Akteurinnen und Akteure aus den Bereichen Kulturjournalismus, -vermittlung, -politik sowie Institutionsleiterinnen, Festivalleiter, Kuratorinnen und andere Multiplikatorinnen aus aller Welt mit der Szene in NRW zusammen. Bis zum 15.04.2019 können Vorschläge für internationale Besucherinnen und Besucher und Besuchsanlässe für die zweite Jahreshälfte 2019 eingereicht werden.

Lesen Sie mehr…


 

Termine

Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern

07.03.2019 – 14.07.2019 // Historisches Museum Frankfurt Saalhof 1, 60311 Frankfurt am Main
Die Sonderausstellung mit rund 400 Objekten nähert sich dem Vergessen: den Abläufen im Gehirn, dem Vergessen früher und heute, unserer Angst vor dem Vergessen, dem Wunsch zu vergessen und dem Gebot nicht zu vergessen, dem Nicht-Vergessen-Können und den Potenzialen des Vergessens. Geschichte, Medizin, Psychoanalyse und Kunst begegnen sich.

Lesen Sie mehr…


Out Sight

15.03.2019 // ehrenfeldstudios, Wissmannstraße 38, 50823 Köln
Sieben Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne körperliche Besonderheiten thematisieren in der Produktion "Out Sight" unterschiedliche Wahrnehmungswelten und die Wirkung auf unsere Kommunikation. Erörtert wird die dringliche Frage nach dem Anspruch der Gesellschaft auf Perfektion.

Lesen Sie mehr…


Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art

31.03.2019 – 04.08.2019 // Ludwigshafen, Heidelberg, Bad Dürkheim, Mannheim
"Gewächse der Seele" ist ein interdisziplinäres inklusives Kooperationsprojekt, das die Bedeutung der Pflanze als Projektionsfläche von seelischen Zuständen in allen Dimensionen thematisiert. Die Pflanzenfantasien sind in Ausstellungen, Installationen, Performance-, Tanz- und Theaterproduktionen in der gesamten Region Rhein-Neckar zu erleben.

Lesen Sie mehr…


Kommunikation und Information. Der Schlüssel zur Inklusion!?

23.05.2019 // Inklusives Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung, Ulrichstraße 110, 50226 Frechen
Es gibt viel mehr Angebote für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, als viele wissen. Längst geht es deshalb im inklusiven Diskurs nicht mehr primär um neue, zusätzliche Angebote, sondern darum, wie Menschen mit Beeinträchtigung an bestehenden Angeboten teilhaben können. Die Expertinnen und Experten benennen die Voraussetzungen, um Menschen zusammenzubringen und stellen aktuelle Entwicklungen und Trends vor.

Lesen Sie mehr…


IN.ZIRQUE: Inklusionsorientierte Zirkus- und Bewegungskünste

14.09.2019 – 15.09.2019 // JugendKulturZentrum PUMPE, Lützowstraße 42, 10785 Berlin
Das Zentrum für bewegte Kunst (ZBK) gestaltet mit seinen Netzwerkpartnern aus Köln und Dresden in Berlin seine zweite Fachtagung für inklusive Zirkus- und Bewegungskünste. Das Ziel ist, die IN.ZIRQUE-Didaktik als "universal design of learning" mit gleichberechtigten Zugängen für alle Menschen zu vermitteln. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Lesen Sie mehr…


29. Europäisches Seniorentheater-Forum in Vierzehnheiligen

13.10.2019 – 17.10.2019 // Diözesanhaus Vierzehnheiligen, Vierzehnheiligen 9, 96231 Bad Staffelstein
Vom 13. bis 17.10.2019 bietet der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) zum 29. Mal das bundesweite "Qualifizierungsprogramm Seniorentheater" an. Das vielfältige Kursprogramm richtet sich an Fachkräfte der Spielleitung und Theaterpädagogik sowie an Spielerinnen und Spieler. Anmeldeschluss ist am 01.07.2019.

Lesen Sie mehr…


 

Theater-Tipps

"Besorgte Bürger" oder: wie kommt der Elefant wieder aus dem Raum?

16.03.2019 // 19:30 Uhr // Theater Marl, Am Theater 1, 45768 Marl
Das generationenübergreifende Theater Dionysos der Bürgerbühne Marl hat sich mit Sehnsüchten, Zielen und Visionen des Einzelnen und der Gesellschaft beschäftigt. Daraus entstand unter Leitung von Lutz Pickardt ein ernstes, aber durchaus humorvolles Bewegungstheater, das im März erstmals auf die Bühne kommt.

Lesen Sie mehr…


Der Weltuntergang

23.03.2019 // 19:00 Uhr // Kirche zum Frieden Gottes, Martin-Luther-Straße 13, 51469 Bergisch Gladbach
Jura Soyfers apokalyptisches Szenario von 1936 über die menschliche Unfähigkeit im Umgang mit einer drohenden Katastrophe ist wegen seiner Aktualität Ausgangspunkt für das "Spektakel" von TheaterWeltenErschaffen, das von HD Haun um Chansons und eigene Texte erweitert wurde.

Lesen Sie mehr…


FRAGILE – handle with care

05.04.2019 // 20:00 Uhr // Theater in der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn
Im Fokus des neuen Tanztheaterstücks von Go.old aus Bonn stehen Verletzlichkeit und Fragilität als fundamentale Bestandteile unseres Lebens. Unsere Existenz, unser Körper, unser Leben und Lieben und unser Miteinander – sie sind und bleiben nicht perfekt.

Lesen Sie mehr…


Vier Frauen und ein Störfall

06.04.2019 // 20:00 Uhr // Kulturforum Alte Post, Neustraße 28, 41460 Neuss
Eva Pfisters Komödie über vier quirlige Single-Frauen und ihre Ideen für eine Wohngemeinschaft bietet den Stoff für die erste Produktion des Düsseldorfer Theater66. "Vier Frauen und ein Störfall" wurde 2009 beim Stückewettbewerb "Reif für die Bühne" mit der Aufnahme in die gleichnamige Anthologie ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr…


Füreinander – Zueinander – ICH

28.04.2019 // 18:00 Uhr // Studiobühne Münster, Domplatz 23a, 48143 Münster
Wie verändert eine Demenz die Partnerschaft? Was verbindet, was trennt? Das Projekt des Ensembles "Freudige Füße" spürt, unterstützt aus dem Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW, den Besonderheiten in den Beziehungen der Teilnehmenden in Spielszenen nach.

Lesen Sie mehr…


  weitere Informationen unter: www.ibk-kubia.de
  Impressum:

Herausgegeben vom
Institut für Bildung und Kultur e.V.
kubia – Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Telefon: 02191 - 794 297
Fax: 02191 - 794 290
info@ibk-kubia.de

V.i.S.d.P.: Almuth Fricke
 

gefördert von:

  Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@ibk-kubia.de mit der Betreffzeile "Unsubscribe".