Newsletter Nr. 06/2019 Twitter Facebook

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute erhalten Sie die Juni-Ausgabe des Newsletters vom Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion (kubia) in Remscheid.
Sie können diesen Newsletter auch auf unserer Internetseite lesen.

Unsere Hinweise auf Theater- und Tanztheater-Premieren, weitere Aufführungstermine und andere Neuigkeiten, die das Theater von und mit Älteren in NRW betreffen, finden Sie auf www.theatergold.de.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten, antworten Sie bitte mit dem Betreff "Unsubscribe" ohne weiteren Kommentar auf diese E-Mail oder gehen Sie auf unserer Internetseite zu Newsletter abbestellen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

 

Neues von kubia

KulturKompetenz+: Neues Programm für das zweite Halbjahr 2019 online

Im August startet wieder die Workshopreihe "KulturKompetenz+". Auf dem Programm stehen folgende Themen: Künstlerisches Arbeiten mit Menschen mit kognitiven Besonderheiten, Poetry Slam, intergenerationelle Theaterpraxis mit Menschen mit Demenz und Kindern sowie Choreografie und mixed-ability. Die beiden Webinare beschäftigen sich zum einen mit Praxiseinblicken in gelingende partizipative Kulturarbeit und zum anderen mit den Voraussetzungen für eine Antragstellung beim Förderfonds Kultur und Alter. Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind ab sofort möglich.

Lesen Sie mehr…


Rampen auf dem Mond: Inklusive Strategien für Theater und Gastspielhäuser

Die dritte Veranstaltung der neuen kubia-Reihe "Von Kunst aus" findet am 25.06.2019 im Theater Oberhausen statt. Am Beispiel des britischen Theaterverbunds "Ramps on the Moon" geht es um die Umsetzung von Inklusion an Theatern und Gastspielhäusern – auf der Bühne, im Publikum, hinter den Kulissen und im Management. In einem Gespräch erläutert Michèle Taylor als Director of Change wie die Kooperation der sechs englischen (Gastspiel-)Bühnen aufgebaut ist und gibt Impulse für vergleichbare Verbundprojekte in Nordrhein-Westfalen.

Lesen Sie mehr…


Kulturgeragogik – Kulturarbeit mit Älteren. Berufsbegleitender Zertifikatskurs an der FH Münster

In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster bietet kubia die berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung "Kulturgeragogik" an. Sie gibt Kulturpädagoginnen und -pädagogen, Künstlerinnen und Künstlern sowie Fachkräften aus der Sozialen Arbeit und Pflege in einer einjährigen Fortbildung ein fundiertes Rüstzeug für den beruflichen Alltag bzw. für die Berufsfelderweiterung. Der nächste Kurs startet am 08.07.2019 in Münster.

Lesen Sie mehr…


Abschluss-Symposium des Forschungsprojekts "TiP.De – Theater in der Pflege von Menschen mit Demenz"

06.12.2019 – 07.12.2019 // Institut für Theaterpädagogik, Baccumer Straße 3, 49808 Lingen
Das Abschluss-Symposium, in Kooperation mit kubia veranstaltet, stellt die Methoden und Ergebnisse aus dem interdisziplinären Forschungsprojekt der Hochschule Osnabrück vor. Fachvorträge und Workshops laden zum Austausch über Theater und Pflege im Versorgungsalltag von Menschen mit Demenz ein. Die Platzzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind jetzt möglich.

Lesen Sie mehr…


 

kulturkompetenz+

Jeder Mensch ist ein Künstler – Künstlerisches Arbeiten mit Menschen mit kognitiven Besonderheiten

20.09.2019 // 10.00 – 17.00 Uhr // Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben, Grafenberger Allee 368, 40235 Düsseldorf
Im Workshop werden Methoden und Techniken erprobt, die zu spielerischem Gestalten, zu lustvollem Umgang mit Farbe und zur Kommunikation anregen.

Lesen Sie mehr…


 

Förderfonds Kultur & Alter

Ausschreibung Förderfonds Kultur & Alter 2020: Kulturteilhabe statt Ausgrenzung

Mit dem Förderfonds Kultur & Alter unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen auch im kommenden Jahr Projekte, die innovative Formen der Kulturarbeit mit älteren Menschen erproben. Im Jahr 2020 stehen dafür – vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags über den Haushalt – rund 111.000 Euro zur Verfügung. Der neue Förderschwerpunkt lautet: "Kulturteilhabe statt Ausgrenzung". Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 21.09.2019.

Lesen Sie mehr…


Konzeptlabor Förderfonds Kultur & Alter: Szenenwechsel. Diversität in der Kulturarbeit mit Älteren

26.06.2019 // 10:00 – 13:00 Uhr // Zukunftsakademie NRW, Humboldtstraße 40, 44787 Bochum
Neben Informationen zur Antragstellung beim Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW geht es in diesem Konzeptlabor speziell um die Frage nach Teilhabe an Kulturangeboten. In zahlreichen Bildungs- und Kulturinstitutionen existieren teilweise erhebliche Zugangsbarrieren, welche die Teilhabe vieler Menschen am kulturellen Leben erschweren. Wie kann ein kulturelles Angebot insbesondere die Menschen ansprechen, die oft übersehen werden? Wie gelingt es im Sinne von Empowerment, diverse Gruppen in die Planung eines Kulturangebots einzubeziehen?

Lesen Sie mehr…


Webinar zum Förderfonds Kultur & Alter: Tipps für die Antragstellung

28.08.2019 // 14:00 – 15:00 Uhr // online
Das Webinar informiert umfassend und unkompliziert über die Voraussetzungen für eine Antragstellung beim Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW. Auch individuelle Fragen werden beantwortet.

Lesen Sie mehr…


So bin ich – mein Bild von mir. Künstlerische Portraits im Alter

27.06.2019 – 18.07.2019 // Wohn- und Begegnungszentrum Fliedner-Haus, Gnadentaler Allee 15, 41648 Neuss
Sechs Bewohnerinnen und Bewohner des Fliedner-Hauses der Diakonie Rhein-Kreis Neuss stellen ihre Selbstportraits aus. Die Bildnisse entstanden nach biografiegestützten Einzelworkshops und regelmäßigen Gruppentreffen unter Anleitung des Grafikers und Kunstgeragogen Kay Strathus. Das mehrmonatige Kunst-Projekt wurde gefördert durch den Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW.

Lesen Sie mehr…


like paper

05.07.2019 – 07.07.2019 // Barnes Crossing – Freiraum für TanzPerformanceKunst, Industriestraße 170, 50999 Köln
"like paper" ist die neue mixed-abled Tanzperformance der Compagnie nomoreless unter der künstlerischen Leitung von Gitta Roser. Semiprofessionelle Darstellerinnen und Darsteller mit und ohne körperliche Besonderheiten im Alter von 29–78 Jahren spielen in der neuen Produktion, die vom Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW unterstützt wird, mit der Analogie von Haut und Papier.

Lesen Sie mehr…


Osterfeld erzählt

05.07.2019 – 07.07.2019 // Hinterhof des Stadtteilbüros Osterfeld, Gildenstraße 20, 46117 Oberhausen
Menschen zwischen 60 und 94 Jahren erzählen von ihrer Geschichte in Oberhausen-Osterfeld. Persönliche Erlebnisse und recherchierte Fakten bilden die Grundlage dieser Szenencollage von Nicole E. Schillinger und Volker Pehl, die unterstützt wird aus dem Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW.

Lesen Sie mehr…


Senioreneinrichtungen und Altenheime in und rund um Köln für Projektbeteiligung gesucht!

"Be yourself not your selfie" ist ein Medienprojekt, gefördert durch den Förderfonds Kultur & Alter des Landes NRW. Gesucht werden Alteneinrichtungen und Seniorenresidenzen, die sich gemeinsam mit ihren Bewohnerinnen und Bewohnern unter Anleitung der Kölner Medien-Künstlerinnen Anna Hepp und Evamaria Schaller den neuen Medien und Plattformen wie Youtube, Facebook oder Instagram zuwenden möchten.

Lesen Sie mehr…


 

Nachrichten

Diversität in Arbeit. Bundesweite Veranstaltungsreihe zur Diversitätsentwicklung von Kunst- und Kulturinstitutionen

Angeregt von konkreten Fragen acht sehr unterschiedlicher Kultureinrichtungen geht es bei dieser Reihe der Stiftung Genshagen um die Auseinandersetzung mit Impulsen aus der Wirtschaft, die erfolgreiche Arbeitsweisen im Umgang mit Diversität aufzeigen. Die nächsten Termine sind am 30.06. in Weimar und am 03.07. in Regensburg.

Lesen Sie mehr…


Digitale Ausstellungsvermittlung: Beispiel Alte Pinakothek München

Die Ausstellung "Utrecht, Caravaggio und Europa" in der Alten Pinakothek in München ist jetzt auch virtuell zu erleben. Nach dem Motto "Offen für Alle" erfüllt die Präsenz auf Google Arts & Culture den Anspruch, den Zugang zu den Ausstellungsräumen mit digitalen Mitteln zu erweitern und zu erleichtern. So kann auch Interessierten, die aus verschiedenen Gründen die Ausstellung nicht besuchen können, ein – zumindest virtueller – Zugang zur Ausstellung ermöglicht werden.

Lesen Sie mehr…


Musiklernen und Musizieren im Alter. Eine Videodokumentation

Im Rahmen eines Projekts der Hochschule Luzern ist die Filmdokumentation "Musik ist mein Leben" entstanden. In Filmporträts widmet sie sich den Gelingensbedingungen für das Musiklernen im Alter. Der Begleittext zur filmischen Dokumentation dient der Vertiefung einzelner Aspekte des Seniorenmusizierens.

Lesen Sie mehr…


stAGE! – Starke Theaterkunst, politische Statements, lustvolle Begegnung

Das erste gesamteuropäische Seniorentheater-Festival vom 16. bis 19.05.2019 in Esslingen war ein Meilenstein. Es habe eine spannende Vielfalt an künstlerischer Ästhetik und gesellschaftlichen Fragestellungen aufgezeigt, so die Bilanz des BDAT als Veranstalter von stAGE!. Das vielseitige Festivalprogramm wurde von über 1600 Besucherinnen und Besuchern wahrgenommen.

Lesen Sie mehr…


DANCE ON 2. EDITION: Die neuen Ensemblemitglieder stehen fest

Für die 2. Edition hat sich das Dance On Ensemble um neun exzellente Tänzerinnen und Tänzer über 40 Jahre erweitert. Sie stehen im Zentrum der "Initiative zum Wert des Alters für die Tanzkunst und die Gesellschaft", die 2014 von DIEHL+RITTER ins Leben gerufen wurde.

Lesen Sie mehr…


Neuerscheinung: Tandem in der Kunstvermittlung

Von März 2016 bis Dezember 2018 haben das Kunstmuseum Bonn und das Kunsthaus KAT18 Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH das inklusive Kunstvermittlungsprojekt "Im Tandem" konzipiert und durchgeführt. Menschen mit Behinderungen sollten nicht nur Gäste, sondern auch Akteurinnen und Akteure im Kunstmuseum Bonn sein. Die Publikation "Tandem in der Kunstvermittlung" stellt die Schritte, Schwerpunkte und Ergebnisse der Zusammenarbeit aller Beteiligten dar.

Lesen Sie mehr…


 

Förderprogramme und Ausschreibungen

DigitalDabei! Förderinitiative für Vielfalt, Teilhabe und Demokratie

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt gemeinnützige Organisationen ohne besondere digitale Expertise, die ein digitales Projekt mit dem inhaltlichen Fokus auf Vielfalt, Teilhabe oder Demokratie umsetzen wollen. Die Bewerbungsfrist ist der 30.06.2019.

Lesen Sie mehr…


GERAS-Preis der BAGSO 2019: Kunst und Kultur als Schlüssel zur Teilhabe von Menschen in Pflegeeinrichtungen

Mit dem GERAS-Preis 2019 möchte die BAGSO Pflegeeinrichtungen und Initiativen auszeichnen, die mit außergewöhnlichen Angeboten im Bereich Kunst und Kultur neue Wege gehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, gute Beispiele bundesweit bekannter zu machen und weitere Einrichtungen und Akteurinnen und Akteure zur Nachahmung anzuregen. Die Bewerbungsfrist endet am 16.08.2019.

Lesen Sie mehr…


Regionale Kulturpolitik: Förderung für Kulturprojekte jetzt beantragen

Vereine, Verbände, Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und freie Träger, die ein Kulturprojekt für 2020 planen, können sich um eine Förderung im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30.09.2019.

Lesen Sie mehr…


Beethoven reloaded – Kunstpreis für interdisziplinäre Projekte

Das Katholisch-Soziale Institut (KSI) in Siegburg schreibt diesen Kunstpreis anlässlich des Jubiläumsjahres "Beethoven 2020" aus. Die Ausschreibung richtet sich bundesweit an freischaffende bildende Künstlerinnen, Musiker, Autorinnen, Medienkünstler und Hochschulen. Die Einreichungsfrist endet am 14.11.2019.

Lesen Sie mehr…


 

Internationales

invisible talents: Die gesellschaftliche Teilhabe von älteren Menschen 80+ sichtbar machen und fördern

Das Projekt "invisible talents" von Erasmus+ möchte die Beteiligung älterer – insbesondere hochbetagter – Männer und Frauen fördern. Es unterstützt Pflege- und Sozialdienste sowie kommunal tätige Organisationen,Vereine und Initiativen, die mit älteren und hochbetagten Menschen arbeiten, darin, die Möglichkeiten für Beteiligung und Engagement in ihrer Organisation zu reflektieren und konkrete Maßnahmen umzusetzen.

Lesen Sie mehr…


 

Termine

alles bleibt! anders? Kulturförderung im Wandel

09.07.2019 // 09:30 Uhr // Alte Feuerwache Köln, Melchiorstraße 3, 50670 Köln
Unter dem Motto "alles bleibt! anders?" lädt der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zur LVR-Kulturkonferenz ein, um gemeinsam mit Expertinnen und Experten über den Wandel in der Kulturförderung und -finanzierung zu diskutieren. kubia-Leiterin Almuth Fricke wird über den Förderfonds Kultur & Alter informieren.

Lesen Sie mehr…


Zertifikatslehrgang Inklusive Kultureinrichtungen – das Museum

11.07.2019 – 13.07.2019 // Iwalewahaus, Universität Bayreuth, Wölfelstraße 2, 95444 Bayreuth
Das dreitätige Weiterbildungsprogramm "Inklusive Kultureinrichtungen" der Universität Bayreuth soll Einblicke in die unterschiedlichen Aspekte von Inklusion und Barrierefreiheit im Museum geben. Anmeldeschluss ist der 27.06.2019.

Lesen Sie mehr…


  weitere Informationen unter: www.ibk-kubia.de
  Impressum:

Herausgegeben vom
Institut für Bildung und Kultur e.V.
kubia – Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Telefon: 02191 - 794 297
Fax: 02191 - 794 290
info@ibk-kubia.de

V.i.S.d.P.: Almuth Fricke
 

gefördert von:

  Sollten Sie den Newsletter abbestellen wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@ibk-kubia.de mit der Betreffzeile "Unsubscribe".