Waldgespinst

Die Beziehung des Menschen zum Wald ist besonders. Alle haben Erinnerungen an das sanfte Rauschen des Windes in den Bäumen, an das strahlende Grün der Blätter, wenn die Sonne hindurch scheint, und kennen den unvergleichlich würzigen Geruch des Waldbodens. Es ist ein vertrauter Platz, an dem man gern verweilt.

Das Team aus Menschen des Theaters, des Tanzes und der Musik hat sich von den Motiven des Waldes inspirieren lassen und lädt ein zu einer immersiven Performance, zu einer sinnlichen Erfahrung mit der Natur, den Menschen und den Wesen des Waldes.

Die Performance "Waldgespinst" findet in fünf Pflegeeinrichtungen statt und richtet sich speziell an Hochaltrige und Menschen mit Demenz. Neben dem verbindenden Element des Waldes orientiert sich jede Veranstaltung individuell an den Gegebenheiten – an dem Moment in Raum, Zeit und in der Begegnung zwischen den Künstlerinnen und Künstlern und den Zuschauenden.

Team: Barbara Fuchs, Jessica Höhn, Jochen Frank, Jörg Ritzenhoff, Maria Clara Osório Vilarinho, Odile Foehl, Sonia Mota, Ulrike Kennchen-Schlebusch

Die Produktion wird unterstützt aus dem Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.