Tanzstunde

Eine junge ambitionierte Tanzlehrerin versucht durch Tanzunterricht einer Gruppe unangepasster und schwer integrierbarer Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder Halt zu geben und Haltung zu vermitteln. Leider ist das Interesse sehr gering. Schnell kommen unterschwellige Konflikte zutage. Alles steuert auf eine Katastrophe zu.

Basierend auf einem Text, ursprünglich für Jugendliche geschrieben, werden in der Inszenierung vom Theater „WeisheitsSzene“ die Rollen der Jugendlichen von Seniorinnen und Senioren gespielt und die Rolle des älteren Tanzlehrers von einer jungen Tanzlehrerin. Ablehnung, Bevormundung, Demütigung sind Themen, die für Jugendliche als auch für ältere Menschen gleichermaßen problematisch sein können.

Mit überspitzten, pointierten Dialogen, viel Musik und Bewegung wird augenzwinkernd ein Blick in die Zukunft geworfen, die einen Konflikt der Generationen nicht ausschließt.

Regie: Bart Hogenbom und Gabriele Schönstädt

Die Produktion wird unterstützt aus dem Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.