Tanz inklusiv – vom Werden und Sein

Der inklusive Tanz ist auf dem Vormarsch! Seine Präsenz in Festivals nimmt zu und er genießt in der Öffentlichkeit wachsende Aufmerksamkeit. Was bedeutet das für diese junge Kunstform und die betroffenen Künstlerinnen und Künstler in Bezug auf Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten? Welcher Bedarf ist vorhanden und welche Schritte sind notwendig um diesen zu befrieden?

tanzbar_bremen lädt mit diesem Symposium Tänzer, Choreografinnen, Interessenvertretungen und tanzinteressierte Menschen ein, sich über den Status quo und neue Wege zu einer inklusiven Tanzausbildung auszutauschen. Mit dem Fokus auf eine Tanzausbildung für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung werden in Vorträgen und Gesprächsrunden zu entsprechenden Fragestellungen der heutige Stand, zukünftige Visionen und die möglichen Wege dorthin beschrieben und überlegt.

Mit Fachleuten aus Kultur, Politik und Wissenschaft geht es unter anderem um diese Fragestellungen: Wie können unterschiedliche Menschen zusammenarbeiten? Was brauchen zukünftige Tänzerinnen und Tänzer mit einer Beeinträchtigung um Tanz zu erlernen? Kann ein vergleichbares Ausbildungsprogramm zu den gängigen Abschlüssen etabliert werden?