Stadt für alle: Altersinklusive räumliche Praxis

Wie können die Bedürfnisse älterer Menschen angemessen in der Stadt berücksichtigt werden, ohne ausschließlich und stereotypisierend für Ältere zu planen? Wie können städtische Räume und Infrastrukturen inklusiv für jede Generation sein? Damit beschäftigen sich die in Kopenhagen ansässigen Architekt*innen Dominique Hauderowicz und Kristian Ly Serena.

In ihrem Workshop geben sie Beispiele gelungener Praxis und regen an, die Prinzipien altersinklusiver Planung in die eigene alltägliche Arbeitspraxis zu integrieren.

dominique + serena ist ein Architekturbüro mit Sitz in Kopenhagen, das von der deutsch-polnischen Architektin Dominique Hauderowicz und dem dänischen Architekten Kristian Ly Serena gegründet wurde.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von kubia mit Baukultur NRW und findet im Rahmen der Biennale der urbanen Landschaft statt. Veranstaltet von der Initiative lala.ruhr unter dem Motto „Motivierte Menschen aller Disziplinen, vereinigt euch!” findet die 1. Biennale der urbanen Landschaft vom 10. bis zum 24. September 2022 mitten im Ruhrgebiet als Festival zur grünen Stadtgestaltung statt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie wir unsere Städte resilient, lebenswert und zukunftsfähig gestalten können.