Lesebürger*innen!: Partizipative Literaturvermittlung

Am Beispiel des Projekts Lesebürger*innen! zeigt die Online-Veranstaltung, wie partizipative Literaturvermittlung gelingen kann.

Lesebürger*innen! ist ein offener Club für Menschen jeden Alters, die Lust auf (Live)-Literatur haben. Die dort Engagierten zwischen 18 und 80 Jahren entwickeln in Kleingruppen und gemeinsam mit Kunstschaffenden Formate für Veranstaltungen zwischen Literatur, Medienkunst, Tanz und Performance im Center for Literature. So entstanden seit Beginn der Arbeit der Lesebürger*innen! 2018 bereits mehrere Künstlerinnen- und Künstlergespräche, 30 Podcast-Beiträge im Rahmen des digitalen Radiosenders Droste FM und ein Blog. Das jüngste Projekt der Gruppe sind Care-Briefe, die sie zu verschiedenen Themen gestalten und an Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen oder Jugendliche in Fürsorge adressieren.

Der Dozent Dominik Renneke studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft in Münster und Bochum. Nach Assistenzen bei Ersan Mondtag, Thorleifur Örn Arnasson und Max Claessen, arbeitet er nun als freier Dramaturg und koordiniert seit 2018 das partizipative Projekt Lesebürger*innen! am Center for Literature – Burg Hülshoff.