Musikalische Teilhabe älterer und alter Menschen in schwierigen Lebenslagen

Im Zentrum des Fachtags Musikgeragogik steht die musikalische Teilhabe älterer und alter Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen. Wie können musikgeragogische Projekte gestaltet werden, um Menschen in Krankheit, mit Behinderungen oder auch einsame, isolierte Menschen zu erreichen? Wie sehen konkrete Bedingungen für musikgeragogische Angebote für ältere Menschen mit Migrationserfahrungen aus?

Den Einführungsvortrag hält die Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Stefanie Oberfeld.
Prof. Dr. Irmgard Merkt, em. Musikwissenschafterin an der TU Dortmund, wird Forschungsergebnisse zum Thema "Musik, Behinderung und Alter" präsentieren. Weiterhin werden namhafte Dozentinnen und Dozenten über Gelingensbedingungen für das Musizieren mit älteren und alten Menschen in schwierigen Lebenssituationen referieren.

Zur Zielgruppe der Tagung zählen Fachkräfte der Sozialen (Alten-)Arbeit und Pflege sowie der Hospizarbeit, Instrumental- sowie Vokallehrerinnen und -lehrer, Musikpädagoginnen und -pädagogen, Chor- und Ensembleleitende, Kirchenmusikerinnen und -musiker, Interessierte und Absolventinnen und Absolventen der Musikgeragogik und Kulturgeragogik.