Keine Sorge / Don't Care

"Keine Sorge/Don’t Care" ist ein Festival des Center for Literature zum Thema Fürsorge. In Lesungen, Konzerten, Audiowalks, Yogasessions, Filmscreenings und vielen weiteren Formaten soll es darum gehen, herauszufinden, was es bedeutet, Sorge zu tragen – für sich selbst und für andere. 

Fürsorge sollte für das Center for Literature Themenschwerpunkt im Jahr 2020 sein. Und bleibt es. Denn wofür das Center for Literature nach eigenen Angaben steht, ist genau das: Literatur und Kunst nicht abgekoppelt zu sehen von der Art und Weise, wie wir leben und leben wollen. Bei dem fünftägigen Festival "Keine Sorge/Don’t Care"  geht es um das Thema, was und wie Fürsorge sein kann. Was sie leisten kann. Wer sie leisten kann. Und wer nicht oder nicht mehr.
Gemeinsam mit vielen Künstlerinnen und Künstlern, mit der Filmwerkstatt Münster, mit dem Frauen*Kollektiv, mit zahlreichen Einrichtungen der Fürsorge, mit dem Chor Die Untertanen, mit den Hochschulen WWU Münster, Ruhr-Universität Bochum, TU Berlin und KHM Köln bringen wir Fragen nach der gerechten Verteilung von Fürsorge zu euch.