Barrierefreiheit und Diversität im Kulturbereich / Ergänzungsmittel Barrierefreiheit

Die dreistündige Online-Veranstaltung des OWL Kulturbüros greift auf, dass seit 2021 im Rahmen des Förderprogramms "Regionales Kultur Programm NRW" (RKP) auch Mittel für Maßnahmen zur Barrierefreiheit für Projekten gestellt werden können.

Im Rahmen der Veranstaltung wird kubia-Mitarbeiterin Annette Ziegert in Form einer Präsentation und Gespräch unter dem Titel "Barrieren senken in Kultur: strukturiert und ressourcenorientiert" über das Thema Barrierefreiheit informieren. Im Anschluss stellt Robert Hillmanns vom Referat Teilhabe, Interkultur, Soziokultur, Individuelle Künstler*innenförderung im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW den "Diversitätsfonds NRW" vor, der Künstler*innen und künstlerische Perspektiven fördert, die bisher unzureichend in der Kunst- und Kulturszene in NRW vertreten sind.

Die Veranstaltung richtet sich grundsätzlich auch an alle Kulturschaffenden und -akteur*innen, die sich intensiver mit dem Thema Barrierefreiheit in Kulturprojekten auseinandersetzen möchten.