Impuls#8: "Lancierung GiM-Tandem"

Das aktuelle Bedürfnis heißt Abstand halten und trotzdem in Austausch kommen. Das Schweizer Projekt "GiM – Generationen im Museum" will auch in dieser Zeit Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Lebenswelten initiieren. Ein neues Modell, das "GiM-Tandem", wurde als Pilot getestet: Freiwillig Engagierte, sogenannte GiMer*innen, begleiten jemand ins Museum. Am Impuls#8 werden Resultate des Modells vorgestellt und internationale Teilnehmende und Interessierte können sich über Erfahrungen mit und Ideen zu Generationenangeboten an Museen austauschen. Der Impuls findet analog in kleinen Museums-Gruppen statt, die zum Teil per Zoom verbunden werden.

kubia-Mitarbeiterin Imke Nagel wird einen Input zu Generationenangeboten in Deutschland geben.