FRAGILE – handle with care

Die fünfte Tanztheater-Inszenierung von Go.old beschäftigt sich mit Verletzlichkeit und Fragilität als fundamentalem Bestandteil unseres Lebens. Unsere Existenz, unser Körper, unser Leben und Lieben und unser Miteinander – sie sind und bleiben nicht perfekt.

Wir versuchen, uns auf vielen Gebieten zu optimieren, besser, gesünder, leistungsfähiger zu werden. Menschliches wird als Defizit, Manko, zu Veränderndes definiert. Dabei sind es die Sprünge, die Spuren des Lebens, die Fragilität und die Emotionen, die Menschen einzigartig und menschlich machen. Und führt uns nicht das Unperfekte letztlich zueinander und zeigt den Weg auf, im vermeintlichen Defizit die Chance zu sehen, das Gold in den Bruchstellen zu erkennen?

Inszenierung, Idee: Gudrun Wegener
Choreografie: Gudrun Wegener und Company
Lichtdesign: Florian Hoffmann, Markus Becker
Darstellerinnen und Darsteller: Heike Ammermüller, Ulrike Falckenberg-Bongarts, Karla Götze, Katinka Höller, Jutta Huberti-Post, Gabriele Jelden, Barbara Maier, Traudel Malunat, Hartmut Misgeld, Ellen Redeker, Andreas Riedel, Maria Sagué, Mona Siewert, Anneliese Simons

Gefördert durch die Bundesstadt Bonn