Eins zu Eins

Eine Vorstellung, drei Performances, sechs Selbstportäts. Die Rechnung geht so: In drei Szenen suchen je ein Ensemblemitglied von Meine Damen und Herren und eine Performerin bzw. ein Performer aus der Tanz- und Performanceszene nach einem gemeinsamen Thema. Sie performen nicht nur, sondern führen auch gegenseitig Regie. Ihre Begegnung, ihre Unterschiede, die Spiegelung und Konfrontation werfen ein Schlaglicht auf die Gegenwart. Die beeindruckenden Duette erzählen davon, dass sich Andersartigkeit nicht domestizieren lässt. "Eins zu Eins" zeichnet sechs Porträts einzigartiger Individuen mit ihren ganz eigenen Stärken, Schwächen und Besonderheiten.