Digitale Produktion und Professionalisierung: Die mixed-abled tanzcompany DIN A13

Im Zentrum der nächsten Von Kunst aus-Veranstaltung steht die DIN A13 tanzcompany und ihre digitale live Performance "cellar & secrets BEYOND REASON" sowie das Professionalisierungsprogramm M.A.D.E. im Bereich mixed-abled Tanz. Im coronabedingten Lockdown entstand 2020 mit 4 mixed-abled Tänzerinnen und Tänzern gefilmt von 8 Kameras die internationale digitale Produktion "cellar and secrets". Wie aus der Begrenztheit des Lockdowns künstlerische Innovation entstanden ist, welche Bedeutung die Möglichkeiten der Digitalität gerade auch für Künstlerinnen und Künstler mit Behinderung hat, wird im Gespräch mit der Choreografin Gerda König und Ensemblemitgliedern ebenso beleuchtet wie die Frage nach Professionalisierungsmöglichkeiten für Tänzerinnen und Tänzern mit Behinderung.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Tänzerinnen und Choreografen mit und ohne Behinderung, Veranstalterinnen und Veranstalter von Tanzproduktionen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ausbildungsstätten und Professionalisierungsinitiativen für mixed-abled Tanz sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kulturverwaltung aus Nordrhein-Westfalen.