Chorprobe on Screen – Möglichkeiten und Chancen virtueller Chorarbeit

Mehr als 60.000 Chöre in Deutschland und damit mehr als drei Millionen Sängerinnen und Sänger sind seit Anfang, spätestens Mitte März in einer Zwangspause unbestimmter Dauer. Welche Möglichkeiten die Chorleiterinnen
und -leiter in der Zwischenzeit haben, bisherige Probenerfolge digital aufrecht zu erhalten oder bestenfalls die Arbeit sogar fortzusetzen ist Thema des Online-Workshops.

Inhalte sind:
- Probenformen auf Basis von Notensatzprogrammen und unter Einsatz von TeachMe- und Playback-Dateien.
- die methodische Vorbereitung von Registerproben und Break-Out-Groups
- Ideen für partizipatives Arbeiten (zum Beispiel im Expertenkarussell) - Methoden für das Lernen ohne oder mit nur       beschränkten auditiven Mitteln: zum Beispiel Solmisation, Improvisation, Warm-Ups
- E-Learning als Chance für Themen wie Musiktheorie, Gehörbildung oder zur Vertiefung der höranalytischen Fähigkeiten der   Sängerinnen und Sänger