Chor Dementi: Chorarbeit mit Menschen mit Demenz

Im Dortmunder Chor Dementi singen mehr als fünfzig von Demenz betroffene Menschen gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden. Wie eine solche Chorarbeit gestaltet sein muss, ist Thema dieses Workshops. Nach einem Theorieteil folgt der Besuch der Probe des Dortmunder Dementi-Chores. Anschließend bleibt Zeit, um die Chorprobe gemeinsam zu reflektieren.

Die Dozenten: Jürgen Kleinschmidt, Chorleiter, und Tobias Schneider, Pianist, arbeiten seit über zwanzig Jahren mit zahlreichen Chören und Ensembles im Dortmunder Raum und veranstalten offene Singen, zum Beispiel beim Musikfestival Klangvokal. Das Duo musiziert auch mit Menschen, die sonst eher selten in Chöre gehen: Menschen mit Suchterfahrung, Wohnungslose und psychisch Erkrankte zum Beispiel.

Der Workshop entspricht den Richtlinien für zusätzliche Betreuungskräfte nach §53c SGB XI.