Beteiligtsein von Menschen mit Demenz – Kunst und Kultur schaffen Zugänge

Immer mehr kulturelle Einrichtungen wie Museen oder Theater sprechen mit ihren Angeboten auch Menschen mit Demenz an. Kulturschaffende und soziale Einrichtungen arbeiten zusammen, um für und mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen neue Möglichkeiten der Beteiligung zu schaffen. Offene Ateliers oder Tanz- und Theaterprojekte eröffnen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen Möglichkeiten des Ausdrucks und des gemeinsamen sinnlichen Erlebens.

Die Netzwerkstelle  "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" bietet mit der Veranstaltung fachliche Impulse und zeigt anhand von Praxisbeispielen, welchen Beitrag kulturelle Angebote zur Teilhabe von Menschen mit Demenz leisten können.

Bundesweit eingeladen sind lokale Hilfenetzwerke, Akteurinnen und Akteuren aus kulturellen Einrichtungen, Kulturschaffende, Pflegeeinrichtungen, Kommunen, Ministerien und Fachstellen der Länder.

kubia-Leiterin Almuth Fricke wird am Panel "Kulturelle Orte zu Orten der Teilhabe machen – Warum gerade Kultur und wie gelingt das?" teilnehmen.