aging and aging trouble: was alle erfahren, wenn sie es erleben

Doris Ingrisch spricht mit Evelyn Torton Beck (emerit. Univ-Prof., University of Maryland), Miriam Haller (kubia, Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion) und Angelika Silberbauer (Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen – akg, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ).

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien veranstaltet ein Gespräch zum internationalen Frauen*tag zu "aging and aging trouble". Das Thema wird dabei angesehen als ein notwendiges und hochpolitisches, denn ein mit der Frage nach Gleichbehandlung verbundenes. Zudem aber auch als eines, das nicht von der jeweils eigenen Existenz zu trennen ist. Eines, das engstens mit dem Thema von Lebenskonzepten und Handlungsmöglichkeiten verwoben ist. In jedem Jahr unseres Lebens, von Beginn an. Und unter anderem eines, das uns auch ethischer Gewalt gegenüber sensibilisiert.