KulturQuartier X – Alter macht kreativ (2010)

Vom 17. bis zum 25. April 2010 hat das Institut für Bildung und Kultur e.V. gemeinsam mit dem Modellprojekt WohnQuartier4 in Remscheid Deutschlands erstes Festival zur Kreativität im Alter veranstaltet, das KulturQuartierX. Mit rund 70 Projekten, Workshops, Ausstellungen, Führungen und Aufführungen haben über 1500 aktive Remscheider und Remscheiderinnen gezeigt, dass Alter kreativ macht.

Zum Auftakt der Festivalwoche gab es eine Bustour der besonderen Art. Der KulturQuartierX-Bus hat unter der "Reiseleitung" des WDR-Journalisten Horst Kläuser an vier Haltestellen nicht nur interessierte Fahrgäste, sondern auch Kulturmacher eingesammelt, die in kurzen Interviews oder Liveauftritten Lust gemacht haben, in der Woche kreativ zu werden.

Die Berliner Künstlerin Stephanie Hanna hat zu Beginn der Woche die senior street art nach Remscheid gebracht. Ältere und Schülerinnen der Albert-Einstein-Gesamtschule haben gemeinsam eine Wand des Jugendzentrums "Die Kraftstation" mit Graffitis neu gestaltet. In einem Baucontainer vor dem Gemeinde- und Stadtteilzentrum "die Esche" war die ganze Festivalwoche über das "Offene Atelier im KulturQuartierx" untergebracht. Remscheider Künstlerinnen haben in verschiedenen Workshops dazu eingeladen, auf Tetrapack zu drucken, Papier zu schöpfen oder Objekte mit den von Joseph Beuys bevorzugten Materialien anzufertigen.

Die Remscheider Seniorenkantorei hat nicht nur das Musical "My fair Lady" zusammen mit dem Tenor Werner Compes zur Aufführung gebracht, sondern auch das Singepaten-Projekt gestartet, bei dem Ältere ausgebildet wurden in Kindertagesstätten zu singen. Im "Haus Lennep" wurde in der Festivalwoche die Ausstellung "Die 3. Zeit" eröffnet. Der Künstler Stephan Diehl (Jahrgang 1922) wohnt seit 2007 in dem Seniorenheim und stellte neben Bronze- und Tonbüsten auch Zeichnungen in der Eingangshalle aus.

Die Stadtgeschichte Remscheids wurde mit zahlreichen Führungen und Vorträgen beleuchtet und das Projekt "Häuser erzählen ihre Geschichte" wird über die Festivalwoche hinaus neue Geschichte und Geschichten zu Tage fördern. Bei der Abschlussveranstaltung in der Klosterkirche Lennep wurden am Ende der Woche alle kreativen Ergebnisse der Woche mit einer Ausstellung sowie einer Bühnenshow präsentiert. Es sind schon viele neue Ideen für ein weiteres Festival entstanden und eine Fortsetzung wird von vielen gewünscht.

Erfahrungsbericht "Kultur vor der Haustür"

 

Programmheft des KulturQuartierX

 
Intergenerationeller Graffitiworkshop in der Kraftstation, Foto: Stephan Eichler


Inspiriert ist das KulturQuartierX von dem irischen Bealtaine Festival der europäischen Partnerorganisation „Age & Opportunity“.

Logo Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen