Filmerlebnisse und Kinofreude mit und ohne Demenz: "Silberfilm" braucht Unterstützung

Silberfilm ist das erste Teilhabe- und Kinokonzept für hochbetagte Menschen und startet im bundesweiten Contest 2019 um den Deutschen Integrationspreis auf Startnext.com. 

Mit diesem Preis zeichnet die Hertie-Stiftung Projekte aus, die sich für Integration und ein respektvolles Miteinander einsetzen. Das gemeinnützige Projekt Silberfilm wurde ausgewählt, darf auf der Plattform Startnext vier Wochen lang um finanzielle Unterstützung werben und sich für Preisgelder qualifizieren.
Mal wieder ausgehen, Gleichgesinnte treffen, eine gute Zeit verbringen – wer möchte das nicht? Das Kino war schon immer ein Ort für Gemütlichkeit, Spaß, Spannung und Gemeinschaft. Je älter wir werden, desto schwieriger gestaltet sich ein Besuch und desto bereichernder kann dieser Treffpunkt wieder in Begleitung sein. Silberfilm ist ein integratives Teilhabekonzept und Generationsbrücke mit einer alters- und demenzsensiblen Filmprogrammreihe im Erlebnisort Kino.

In einer langlebigen Gesellschaft begegnet man Einsamkeit und fehlender kulturelle Teilhabe von Seniorinnen und Senioren +/-100 am besten mit viel Sensibilität und aktiver Unterstützung. Denn Menschen mit Demenz und Assistenzbedarf leiden aufgrund ihrer Unsicherheit oftmals zusätzlich unter gesellschaftlichem Ausschluss. Das Projekt stärkt die Lebensqualität Hochbetagter und fördert die soziokulturelle Begegnung im öffentlichen Raum. "Silberfilm" gibt es derzeit an fünf Standorten mit dem Ziel einer bundesweiten Etablierung dieses Kulturangebots.

Die Initiatorinnen und Initiatoren von "Silberfilm" bitten um Unterstützung bis zum 05.06.2019 beim Deutschen Integrationspreis.