Neues Haus für kubia im Kölner Clouth-Quartier

Es ist soweit! Nach zwei Jahren Planungsphase und 15 Monaten Bauzeit ist das Haus an der Seekabelstraße in Köln-Nippes bezugsfertig. Gemeinsam mit dem jfc Medienzentrum, dem Bundesverband Theaterpädagogik und dem Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung bezieht kubia barrierefreie Räume inmitten des neu entstandenen Stadtquartiers mit bedeutender industrieller Vergangenheit.

Die vier Mietparteien des neuen Hauses stehen für Expertise und Kompetenz in den Bereichen von Medien, Kultur, Bildung und Vermittlung. Das Erdgeschoss und erste Obergeschoss nutzt das jfc Medienzentrum, dem Ende 2016 per Ratsbeschluss der Stadt Köln die neue Immobilie gewidmet wurde. Seit über 45 Jahren vermittelt diese Kölner Facheinrichtung jungen Menschen Möglichkeiten, mit digitalen Medien kritisch und kreativ umzugehen und schult Fachkräfte. Die neuen Räume sind nach neuesten digitalen Trends ausgestattet. Neben einem attraktiven Multimedia-Saal stehen auch ein Medienstudio, ein Maker-Space und Co-Working-Plätze zu Verfügung. Ebenfalls im ersten Stock befinden sich die Seminarräume des Kölner Instituts für Kulturarbeit und Weiterbildung. Kulturschaffende können sich hier in den Bereichen Kulturmanagement, Kunstpädagogik, Kulturvermittlung und Museumspädagogik weiterqualifizieren. In die zweite Etage ist neben kubia der Bundesverband Theaterpädagogik gezogen, der sich um die Zertifizierung von Ausbildungsinstituten und Weiterbildung in der Sparte Theaterpädagogik kümmert.

kubia freut sich über vier helle Büroräume und einen großzügigen Open-Space auf 120 Quadratmetern rollstuhlgerechter Fläche. Auch ein Aufzug und eine behindertengerechte Toilette fehlen nicht in dem vom Aachener Architekturbüro Herkrath + Herkrath geplanten Gebäude. Das entstandene Cluster für Kulturelle Bildung, Medienarbeit und Weiterbildung, das sich unter dem gemeinsamen Dach versammelt, verspricht eine Menge Synergieeffekte für die Themen Partizipation, Inklusion, Digitalisierung und Nachhaltigkeit für alle Generationen. Die Eröffnung ist für August dieses Jahres geplant.