Neuerscheinung: transformers. digitalität inklusion nachhaltigkeit

Corona führt uns vor Augen, mit welchen schwelenden gesellschaftlichen Konflikten wir zu kämpfen haben. Die gewohnte Wachstumslogik des "Weiter so" und "Mehr vom Gleichen" stößt an absehbare Grenzen. Spätestens jetzt ist allen klar, dass mit dem Weg aus der Pandemie eine große Transformation auf den Feldern Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Inklusion einhergehen muss. Auch dem Theaterbetrieb stellen sich Fragen nach Öffnung und Teilhabe, nach Klimawandel und Organisationsentwicklung sowie nach den sich stark verändernden Kommunikations- und Interaktionsmustern.

Die in der Reihe "Arbeitsbuch" als Band 30 bei Theater der Zeit im Juli 2021 erscheinende Publikation versammelt Texte und Thesen, bietet Ansätze und Ausblicke und skizziert Prozessdesigns der Veränderung.

Denn nur wenn es dem Theater gelingt, sich den Fragen der Zeit radikal zu stellen, sich inhaltlich und strukturell grundlegend zu wandeln, wird es ein Theater der Zukunft geben.

Herausgeber: Marcus Lobbes ist künstlerischer Leiter der Akademie für Theater und Digitalität. Juliane Zellner ist Theaterwissenschaftlerin, Stadtforscherin und freischaffende Kulturmanagerin/Jonas Zipf arbeitet als sogenannter Werkleiter von JenaKultur, städtischer Eigenbetrieb für Kultur, Kulturelle Bildung, Tourismus und Marketing in Jena.