Neue Ausgabe von ProAlter erschienen: "Kulturelle Teilhabe im Alter"

Die Teilhabe an Kunst und Kultur ist ein unverzichtbares Menschenrecht. In Zeiten von Corona können viele ältere Menschen dieses Recht nicht wahrnehmen. 

Kulturelle Teilhabe im Alter bildet den thematischen Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe von ProAlter, Fachmagazin des Kuratoriums Deutsche Altershilfe, das von Nina Lauterbach-Dannenberg (KDA) und kubia-Mitarbeiterin Dr. Miriam Haller herausgegeben wurde. In den Beiträgen geht es u.a. um Strategien aus Großbritannien für kreatives Altern, Gesundheit und Wohlbefinden, Musikgeragogik als Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik und ästhetische Filmbildung für ältere Menschen. kubia-Mitarbeiterin Imke Nagel wirft in ihrem Artikel "Kulturarbeit mit Älteren lernen und erleben" außerdem einen Blick auf die Fortbildungsreihe KulturKompetenz+ von kubia.

In allen Beiträgen wird deutlich, wie wichtig Kulturelle Bildung im Alter ist und warum es höchste Zeit ist, das Grundrecht auf kulturelle Teilhabe in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen wieder zu gewährleisten. Eindrücklich wird belegt, "wie kulturelle Praxis Gesundheit und Wohlbefinden (nicht nur) im Alter fördert, wie sie Ausdrucksformen ganz eigener Welten schafft, wie sie professionell Pflegende zum lebendigen Kern ihrer Arbeit führen kann und last, but not least hilft, die Gräben zwischen den Generationen, die die pandemiebedingten Maßnahmen neu gegraben haben, ´auf Flügeln der Kunst´ zu überwinden!" (aus dem Editorial Heft 2/2021).

ProAlter erscheint viermal jährlich mit Berichten, Reportagen, Interviews und Kommentaren zu wichtigen und aktuellen Fragen rund ums Alter und Älterwerden.