Neo-Enkel gewinnt Dieter Baacke Preis 2018

Alte Fotoalben treffen auf Handydisplays im Amalie-Sieveking-Haus in Hamm. Dort leben Seniorinnen, Senioren und geflüchtete junge Männer unter einem Dach.

In diesem Setting ist ein Patchwork-Bildband der Kulturen und Generationen entstanden. Das Projekt der LAG Kunst & Medien NRW e.V. unter der Leitung der Selfiegrafen Iris Wolf und Jörg Meier wurde am 17.11.2018 in Bremen in der Kategorie "interkulturelle/internationale Projekte" ausgezeichnet.

Der Dieter Baacke Preis ist die bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte. Er wird seit 2001 gemeinsam von dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK ) verliehen.