Mobilitätstraining mit Musik im Alter

Sie arbeiten mit intergenerationellen Gruppen oder mit älteren Menschen, sind musikalisch interessiert und auf dem Klavier zuhause? Mit der Weiterbildung Rhythmik nach der Methode Jaques-Dalcroze bietet die Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid gemeinsam mit der Landemusikakademie Berlinwir neue Herangehensweisen in Ihrem Berufsfeld.
Medizinische Studien der Universitätskliniken Genf und Basel zeigen eindrücklich, wie sich Mobilität und Gangsicherheit älterer Menschen signifikant verbessern, wenn sie wöchentlich an Rhythmikkursen nach der Methode Jaques-Dalcroze teilnehmen. Die Studien weisen ebenso die positive Wirkung von Musik und Bewegung auf die psychosoziale Verfasstheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach.

Im Mittelpunkt der Rhythmikkurse steht das Zusammenspiel von improvisierter Musik und Bewegung. Die Teilnehmenden sind auf mehreren Ebenen gleichzeitig aktiv - sie horchen auf die Musik, sie entscheiden sich für bestimmte Bewegungen und sie koordinieren Bewegungen zur Musik. Dadurch entstehen emotional und ästhetisch motivierte Multitasking-Aufgaben. Dieser Aufgabentyp ist in entscheidender Weise im Sinne einer Sturzprävention wirksam.

Die berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt die Grundlagen der Arbeitsweise auf den Erkenntnissen der oben genannten Studien. Vorrangig wird das Klavier als Instrument der situativen Bewegungsbegleitung eingesetzt. Die Weiterbildung findet in Kooperation mit dem Verein Seniorenrhythmik (Basel) statt.

Voraussetzungen.

  • pädagogische Erfahrung mit Gruppen
  • mittleres bis hohes Niveau auf dem Klavier sowie Spielfertigkeit auch ohne Noten
  • erwünscht ist Improvisationserfahrung auf dem Klavier
  • Bewegungsfähigkeit

Insgesamt drei Kursphasen finden abwechselnd in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid und in der Landemusikakademie Berlin statt.