Methodenkoffer: Einfache Zugänge für ältere Menschen in die digitale Welt gestalten

Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts des Forum Seniorenarbeit NRW, zusammen mit zahlreichen engagierten Älteren sowie Akteurinnen und Akteuren aus der Seniorenarbeit, entstand im Herbst 2020 der Methodenkoffer "Zugänge älterer Menschen in die digitale Welt gestalten". Der Methodenkoffer wird als Druckversion (PDF) und interaktive Website veröffentlicht.

Bedingt durch die Corona-Krise wurde in den vergangenen Monaten besonders deutlich, dass vielen älteren Menschen der Zugang in die digitale Welt fehlt. An zahlreichen Orten in Nordrhein-Westfalen bemühen sich ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, Älteren bei diesen ersten Schritten behilflich zu sein. Insgesamt betrachtet sind es jedoch immer noch zu wenige Angebote und Projekte.

Mitwirkenden in der Seniorenarbeit fehlt häufig der Pack-An, wie ältere Menschen für digitale Themen begeistert und die Angebote selbst ausgestaltet werden können. Mit dem Methodenkoffer wird eine Sammlung von Ideen und Impulsen bereitgestellt, wie niedrigschwellige und ansprechende Begegnungen und Begegnungsräume für Ältere mit digitalen Themen vor Ort geschaffen werden können. Besonderes Augenmerk liegt darauf, dass Ehrenamtliche eine aktive Rolle bei der Gestaltung und Durchführung übernehmen können.

In der ersten Version, die am 15. Dezember 2020 veröffentlicht wurde, enthält der Koffer 37 Methoden. Dazu gibt es begleitende Texte, die die Rolle der verschiedenen Akteurinnen und Akteure grundsätzlich beschreiben sowie weiterführende Linklisten zu Themen und Argumentationshilfen.

Unter der Adresse methoden.forum-seniorenarbeit.de können die Methoden recherchiert werden. Die Nutzerinnen und Nutzer sind eingeladen, sich durch ein Kommentarsystem mit eigenen Erfahrungen, weiteren Hinweisen oder ergänzenden Projektbeispielen zu beteiligen. Es können auch eigene Methoden eingereicht werden.