invisible talents: Die gesellschaftliche Teilhabe von älteren Menschen 80+ sichtbar machen und fördern

Ältere Menschen, die aktiv an der Gesellschaft teilhaben und etwas beitragen, haben nachweislich eine höhere Lebensqualität und führen ein längeres, gesünderes Leben. Lernen und soziale Teilhabe im späteren Leben sind außerdem sehr wichtig für das Selbstwertgefühl, die geistige Beweglichkeit und das Gefühl, Anforderungen gewachsen zu sein.

Das Erasmus+-Projekt "invisible talents" möchte die Beteiligung älterer – insbesondere hochbetagter – Männer und Frauen fördern und ihre Talente, Erfahrungen und Beiträge sichtbar machen. Demzugrunde liegt die Überzeugung, dass jeder und jede einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten kann – unabhängig vom Alter. Man muss nur die Möglichkeit dazu bekommen.

Erkennen wir die Beiträge älterer Menschen an und, wenn ja, auf welche Weise? Wie können wir ältere Menschen dabei unterstützen, ihre Talente (weiter) zu entwickeln und einzubringen? Wie können wir ihre Beiträge, Interessen und Erfahrungen sichtbar(er) machen?

Mit invisible talents sollen Pflege- und Sozialdienste sowie kommunal tätige Organisationen, Vereine und Initiativen, die mit älteren und hochbetagten Menschen arbeiten, dazu motiviert werden, über diese Fragen nachzudenken und ihre eigenen, innovativen Antworten darauf zu finden.

Die Broschüre "Jeder hat etwas zu geben" greift die Erfahrungen von Organisationen und älteren Menschen auf, die am Projekt teilnehmen. Eine Online-Präsentation bietet Hintergrundinformationen, inspirierende Beispiele und praktische Hilfsmittel, um ältere Menschen in Gemeinschaften und Organisationen sichtbarer zu machen.

Das Erasmus+-Projekt "invisible talents" wurde im Oktober 2018 gestartet und läuft bis September 2020. Die Partnerinnen und Partner aus fünf EU-Ländern (Österreich, Deutschland, Italien, Litauen, Niederlande) unterstützen Pflege- und Sozialdienste sowie kommunal tätige Organisationen,Vereine und Initiativen, die mit älteren und hochbetagten Menschen arbeiten, darin, die Möglichkeiten für Beteiligung und Engagement in ihrer Organisation zu reflektieren und konkrete Maßnahmen umzusetzen, die das Engagement ihrer Zielgruppen fördern und deren Talente sichtbar machen.