Interkulturelle Impulse: Dokumentation erschienen

Im Rahmen der Sonderprojektförderung "Interkulturelle Impulse" des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW werden seit mittlerweile fünf Jahren vielfältige Impulse für interkulturellen Austausch durch die Freien Darstellenden Künste gesetzt. Für die Dokumentation der interkulturellen Impulse 2019 hat Aylin Kreckel zahlreiche persönliche Gespräche mit den geförderten Akteurinnen und Akteuren geführt.

Die geförderten Projekte sind Beleg für gelungene künstlerische Arbeiten, in denen verschiedene Herkünfte und sehr unterschiedliche internationale Biografien grundlegend als Bereicherung des kulturellen Lebens verstanden werden. Die vom Landesbüro für Darstellende Kunst beauftrage Dokumentation fokussiert auf die in den vergangenen Jahren entstandenen Kontinuitäten in den interkulturellen Arbeitsansätzen. Diese Kontinuitäten sind sowohl von Weiterentwicklung, Vertiefung als auch Verschiebung einzelner Aspekte geprägt und werden in der Dokumentation beschrieben und ausgewertet.