Stiftsmuseum Xanten sucht intergenerationelle Tandempaare für Dialogprojekt

Das Stiftsmuseum Xanten sucht Tandempartnerinnen und -partner für seine neue Veranstaltungsreihe: "Erzähl mal! – Zeitreise der Generationen". Das Dialogprojekt, das ab Oktober startet, wurde u.a. von der Kulturgeragogin Sophie Voets-Hahne konzipiert.

Großeltern und Enkel, Eltern und Kinder, Onkel, Tanten, Nichten und Neffen oder einfach Freunde, die jeweils unterschiedlichen Altersstufen angehören, sollen sich über die christliche Kultur austauschen und voneinander lernen. Die Schätze, die im Stiftsmuseum Xanten, ausgestellt werden, geben dabei Impulse für das, was die Menschen im Alltag beschäftigt.

Los geht es am 12. Oktober 2019. Dieser Tag steht unter dem Motto "Sonntagsklamotten". Die weiteren Termine: 23. November, "Stiften gehen" (Bezug: Stiftsgeschichte); 30. November, "Mach’s kurz – INRI bis LOL" (Geschichte hinter Abkürzungen); 7. Dezember, "Schatzkästchen". Jeder Dialog beginnt um 14 Uhr und endet gegen 17.30 Uhr. Kunstpädagogin Sophie Voets-Hahne begleitet die einzelnen Thementage. Zum Abschluss erstellen die Teilnehmer gemeinsam ein kreatives Objekt, zum Beispiel eine Collage, in der sie ihre Erfahrungen darstellen.

Das Projekt erhält eine Förderung in Höhe von rund 96.000 Euro vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BLE) und dient der Förderung kultureller Angebote im ländlichen Raum.