Festschrift – 40 Jahre Theater der Erfahrungen

2020 feierte das Theater der Erfahrungen sein 40. Jubiläum. Es gehört somit zu den ältesten Seniorentheatern in Deutschland. Aus diesem Anlass ist eine Festschrift erschienen, in der verschiedene Kolleginnen, Kooperationspartner und Förderinnen ihre Perspektive auf die sozial-kulturelle Arbeit dieses Theaters zum Ausdruck bringen. Die Festschrift ist im Theater in gedruckter Form erhältlich und steht zudem als PDF zum kostenlosen Download bereit.

Ursula Kohler, Mitglied im Förderverein des Theaters der Erfahrungen, hat in einer Rezension der Festschrift die unterschiedlichen Blickwinkel auf das Projekt und dessen verschiedene Facetten in Kurzform dargestellt und zusammengeführt.

Das Theater der Erfahrungen (TdE) in Trägerschaft des Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V., 1980 von Eva Bittner und Prof. Johanna Kaiser gegründet, ist ein Altenkulturprojekt in Berlin. Unter seinem Dach spielen die drei Schauspielgruppen Spätzünder, OstSchwung und Bunte Zellen. Mit ihren Produktionen treten die Gruppen überwiegend in Berlin, aber auch bundesweit und im Ausland auf. Daneben werden die generationsübergreifende und transkulturelle Theaterarbeit gepflegt. Durch die Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule findet die Kombination von praktischer mit universitärer Kulturarbeit statt. Darüber hinaus initiierte das TdE in mehreren Stadtteilzentren neue kreative Gruppen –Trommeln, Singen, Pantomime und natürlich Theater.