Die neue Sinnlichkeit: Neuer Jahreskalender "Schönheit im Alter" erschienen

Zur zehnten Ausgabe des beliebten Jahreskalenders "Schönheit im Alter" des Wittener Altenzentrums am Schwesternpark Feierabendhäuser haben sich die Macherinnen und Macher ein ganz besonderes Thema ausgesucht. Unter dem Motto "Die neue Sinnlichkeit" präsentieren sie einen Kalender mit Aktfotos, für die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Altenzentrum Modell gestanden haben. "Fotos von älteren Menschen, die nackte Haut zeigen, gibt es schon", sagt Einrichtungsleiter und Fotograf Andreas Vincke. "Aber ein Fotoshooting zu dem Thema mit pflegebedürftigen älteren Menschen ist eine Premiere."

Für die zwölf Kalenderbilder haben insgesamt sechs Damen und drei Herren im Alter von 79 bis 98 Jahren Modell gestanden. Dabei sind eindrucksvolle Schwarzweiß-Aufnahmen entstanden, auf denen sinnlich, aber dezent nackte Haut zu sehen ist. "Solch ein Fotoshooting erfordert ganz viel Vertrauen", erklärt Andreas Vincke. "Die Fotomodelle mussten mit einem guten Gefühl ja sagen." Deshalb hat das Team mit allen Darstellerinnen und Darstellern lange, intensive Vorgespräche geführt.

Beim Fotoshooting selbst wurde auf eine heimelige, diskrete Atmosphäre geachtet. Die Crew bestand diesmal nur aus drei Personen: Manuela Söhnchen vom Sozialen Dienst, Hauswirtschaftsleitung Silke Lagemann und Andreas Vincke selbst, wobei letzterer als Fotograf erst kurz vorher dazukam, wenn das Modell bereits „zurechtgemacht“ war. 

Bewusst haben die Feierabendhäuser für den neuen Kalender ein Tabuthema aufgegriffen. "Was es in unser aufgeklärten Gesellschaft eigentlich nicht mehr ist", sagt Andreas Vincke. "Aber sobald Menschen die 80 überschritten haben, wird Sexualität wieder zum Tabu, erst recht, wenn Pflegebedürftigkeit dazukommt. Doch das Bedürfnis nach körperlicher Nähe bleibt bestehen."

Der Kalender "Schönheit im Alter 2019 – Die neue Sinnlichkeit" ist zum zehnjährigen Jubiläum der Reihe in limitierter Auflage erschienen.