"CityARTists"-Kunstpreise 2021 vergeben

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) vergibt zum zweiten Mal die "CityARTists-Preise" an Künstlerinnen und Künstler aus NRW. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr zehn renommierte Kunstschaffende über 50 Jahren aus zehn der 21 Mitgliedsstädte des NRWKS.

Die Preise werden als Stipendium vergeben und sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Sie gehen an Katharina Bosse (Bielefeld), Uwe Esser (Krefeld), Karin Geiger (Neuss), Peter Gros (Bochum), Stephanie Pech (Bonn), Werner Ryschawy (Gelsenkirchen), Jens Sundheim (Dortmund), Heike Weber (Köln), Petra Wittmar (Essen) und Thomas Wrede (Münster).

Mit "CityARTists" hat das NRW KULTURsekretariat 2020 ein neues Förderprogramm im Bereich der Bildenden Kunst in einer Gesamthöhe von 50.000 Euro aufgelegt, das gemeinsam mit den Mitgliedsstädten des NRWKS entwickelt wurde. Ausgezeichnet werden jährlich insgesamt zehn ausgewählte Künstlerinnen und Künstlern in den Wirkungsfeldern Malerei, Skulptur, Fotografie und Installation, bis hin zu Grenzbereichen der Performing Arts. Der Preis richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler über 50, mit Wohnsitz und Arbeitsort in einer der Mitgliedsstädte des NRWKS.