Behinderung im Spielplan: Interviewserie über Zugänge in den Kulturbetrieb

"Kultur für alle!" – bis heute beruft sich der Kulturbetrieb auf diesen Anspruch und behauptet oder fordert regelmäßig gleichberechtigten Zugang zur Kultur. Doch wenn man sich anschaut, wer "hinter den Kulissen" arbeitet, wer "auf der Bühne" bzw. im künstlerischen Programm repräsentiert ist und wer als Publikum in den Genuss von Kunst kommt, wird schnell deutlich, dass Menschen mit Behinderungen im Kulturbetrieb unterrepräsentiert sind.

In der von Diversity Arts Culture und Sozialhelden e.V. entwickelten Interviewserie "Behinderung im Spielplan" berichten Menschen mit Behinderungen von den Barrieren und Ausschlüssen, die sie im Kulturbetrieb erfahren. Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kulturinstitutionen sprechen sie über notwendige kulturpolitische Veränderungen, als Künstlerinnen und Künstler zeigen sie, wo ihre Kunst exotisiert wird, und als kulturbegeistertes Publikum erzählen sie, welche Stücke sie gerne sehen und welche Kulturorte sie gerne besuchen.

Die Interviewserie ist in Kooperation mit Diversity Arts Culture entstanden und wird auch dort veröffentlicht.