EU-Projekt "Culture without Barriers": Kultureinrichtungen in Polen erproben Barrierefreiheit

Seit 2021 ist kubia transnationaler Partner des deutsch-polnischen EU-Projekts „Culture without Barriers“. Im Rahmen des Projekts haben Annalena Knors, von Corporate Inclusion, und Lisette Reuter, von Un-Label e. V., unter Leitung von kubia-Mitarbeiterin Annette Ziegert 2021 ein Vorgehensmodell für Barrierefreiheit an öffentlich geförderten Kulturinstitutionen in Polen entwickelt.

Im vergangenen Jahr wurden 164 Kultureinrichtungen aus ganz Polen, darunter Bibliotheken, Theater, Konzerthäuser und Museen, ausgewählt, die das Modell ein Jahr lang testen und exemplarisch Maßnahmen der Barrierefreiheit in ihren Organisationen umsetzen. Die Modellphase wird durch umfangreiche Netzwerk- und Fortbildungsveranstaltungen begleitet. Annalena Knors, Lisette Reuter und Annette Ziegert haben sich mit Online-Veranstaltungen u. a. zu barrierefreier Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Barrierefreiheit als Querschnittsthema einer gesamten Kulturorganisation an der Qualifizierung beteiligt.

Die abschließende Projektphase widmet sich der Auswertung der Modellprojekte. Die Ergebnisse fließen in die Ausgestaltung eines Modellrahmens „Barrierefreiheit für Kulturorganisationen“ ein, der voraussichtlich Anfang 2024 veröffentlicht wird.