Reden und schreiben über inklusives Theater

Wie reden, wie schreiben wir über inklusives Theater? Bei Kulturjournalist*innen und Öffentlichkeitsarbeiter*innen bestehen oft Unsicherheiten. Im ersten Webinar von EUCREA zu diesem Thema wurde über die Grundlagen diskutiert, im zweiten ging es um die angewandten Details:

Welche Wörter wirken verletzend, welche sind hilfreich? Sind Euphemismen die Lösung oder ein Problem? Wie beschreibt man von der Norm abweichende Körperlichkeit? Ist es überhaupt wichtig, auf Behinderungen einzugehen?

Die Expert*innen Judyta Smykowski, Amy Zayed und Georg Kasch führten die Teilnehmenden mit Best- und Worst-Practice-Beispielen und konkreten Anwendungen durch das verminte Gebiet der Sprache.

Wer am Seminar nicht teilnehmen konnte, hat die Möglichkeit, eine Aufzeichnung auf dem YouTube-Kanal von EUCREA abzurufen (voraussichtlich ab 20.01.2023).