Open Call: Performer*innen mit Behinderung für Produktion am Staatstheater Hannover gesucht

Für seine Produktion ZER-BRECH-LICH am Staatstheater Hannover sucht Choreograf Alessandro Schiattarella Tänzer*innen, Schauspieler*innen und Sänger*innen mit Behinderung. Bühnenerfahrung und musikalisches Können werden vorausgesetzt. Die Premiere findet am 23.06.2023 im Rahmen des Festivals Theaterformen statt. 

Über die Produktion
Mit welchem Maß misst man Zerbrechlichkeit? Und welche Risse gehen, sichtbar und unsichtbar, spürbar und unmerklich, durch unsere Körper?  Kintsugi heißt die japanische Methode, nach der Reparaturen an Keramik nicht versteckt, sondern mit Goldlack betont werden. Die Narben werden so zum erkennbaren Teil des eigenen Lebens, sie werden Schmuck. Und bieten die Möglichkeit, gängige Ansichten davon, was intakt und was defekt ist, zu hinterfragen.

Der Choreograf Alessandro Schiattarella geht mit einem Team aus Tänzer*innen und Performer*innen mit Behinderungen auf die Suche nach diesen Bruchstellen. Mit Tanz und Text, mit Klängen und Objekten zeigen sie, wie der Umgang mit der eigenen Zerbrechlichkeit auch zur politischen Botschaft werden kann, zur Vision von einer besonderen Achtsamkeit. Sie ermutigen so zu neuen Erfahrungen: Wir kennen die Geräusche, wenn etwas bricht. Aber wie klingt etwas, das vorm Zerbrechen bewahrt wird?