Studie zu Altersbildern und Altersdiskriminierung vorgestellt

Negative Stereotype und Rollenklischees gegenüber älteren Menschen sind weit verbreitet: Das zeigt die Studie "Ageismus - Altersbilder und Altersdiskriminierung in Deutschland", die im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes durchgeführt wurde.

So stimmt fast ein Drittel der Befragten der Aussage zu, dass alte Menschen Platz machen sollten für die jüngere Generation, indem sie wichtige berufliche und gesellschaftliche Rollen aufgeben. Mehr als die Hälfte sagt, ältere Menschen trügen nicht entscheidend zum gesellschaftlichen Fortschritt bei.

Für die Studie wurden 2.000 Personen ab 16 Jahren telefonisch befragt.

Die Studie kann kostenlos als barrierefreies/barrierearmes PDF heruntergeladen oder als Printversion bestellt werden.