Internationale Konferenz "Ageing Artfully Going Global" zum Nacherleben

Die Coronavirus-Pandemie zwang Kulturorganisationen auf der ganzen Welt, ihren Umgang mit einem älteren Publikum zu ändern. Was haben wir aus den vergangenen zwei Jahren gelernt und welche neuen Wege wollen wir gehen? Wie sieht die Zukunft des kreativen Alterns aus?

Im Rahmen einer Online-Konferenz am 09.6.2022, veranstaltet von Creative Ageing Development Agency (CADA) in Manchester in Zusammenarbeit mit der Baring Foundation, der Stadt Helsinki und der Greater Manchester Combined Authority, präsentierte inspirierende Praktiken aus der ganzen Welt. Zu den Rednern gehörten u.a. David Cutler, Direktor der Baring Foundation, Maura O'Malley, CEO von Lifetime Arts, und Naoki Sugawara, OiBokkeShi. Dr. Tara Byrne, Age & Opportunity, Andy Barry, Royal Exchange Theatre und die Autor*innen von Visionaries: a South Asian arts and ageing counter narrative Elizabeth Lynch MBE und Arti Prashar OBE. Auch Kathrin Sievers vom SeTA Düsseldorf zählte zu den Panelisten.

Ein Aufzeichnung der Konferenz ist ab sofort auf dem YouTube-Kanal der Creative Ageing Development Agency zu finden.