Tanzworkshop: Choreografie und mixed-ability

Der Workshop zeigt, wie eine Vielfalt besonderer körperlicher Bewegungsqualitäten den choreografischen Prozess mit neuen Impulsen bereichert. Durch Improvisationsaufgaben wird der Blick für individuelle körperliche Bewegungen und ihre besondere Ästhetik geschult. Das gefundene Bewegungsmaterial soll tänzerisch weiterentwickelt werden und in eine gemeinsame künstlerische Auseinandersetzung und choreografische Gestaltung fließen.

Die Dozentinnen Gerda König und Gitta Roser sind seit mehr als 20 Jahren international im mixed-abled Tanz tätig.

Seit 2016 ist Gitta Roser künstlerische Leiterin von cie.nomoreless. Die Tanzcompagnie setzt sich zusammen aus Semiprofessionellen und Laien-Darsteller*innen mit und ohne Behinderung im Alter von 28-76 Jahren.

Gerda König ist seit 1995 künstlerische Leiterin der DIN A 13 tanzcompagnie. DIN A 13 ist international eines der wenigen Tanzensembles, deren Mitglieder sich aus Tänzern und Tänzerinnen mit unterschiedlichen Körperlichkeiten zusammensetzt. Mehr Informationen zu DIN A 13 finden Sie hier.