Poetry Slam – Geschichten, die das Leben schreibt

Poetry Slam boomt seit vielen Jahren. Zahlreiche meist junge Erwachsene verfolgen in mittlerweile weit mehr als 150 bundesdeutschen Städten, wie sich die Poetinnen und Poeten auf der Bühne mit scharfen Wortwaffen duellieren. Aber auch für Ältere ist Poetry Slam ein geeignetes Ausdrucksmittel, um Lebensgeschichten, -witz- und -weisheit in Worte zu fassen und auf die Bühne zu bringen.

Erlaubt sind Texte jeglicher Art – ob Gedichte, Erzählungen oder Rap, wichtig ist nur eins: Die vorgetragene Literatur muss aus der eigenen Feder stammen!

Jury des Slams ist das Publikum, das über die Kurzvorträge (Zeitlimit zumeist 5, 6 oder 7 Minuten) der einzelnen Poeten richten wird.

In diesem Workshop gibt Dozent Karsten Strack zuerst interessante Einblicke in das Thema Poetry Slam, danach folgt eine Anleitungen zur praktischen Vermittlung des Themas in Seminaren und Workshops.

Vorgestellt werden u. a. Schreib- und Performanceübungen sowie Möglichkeiten der Teilnehmermotivation.

Der Dozent Karsten Strack wurde 1968 in Minden/Westfalen geboren und studierte Germanistik und Medienwissenschaften in Paderborn. Er ist Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Lektora, Leiter des weltweit größten Poetry Slam-Buchverlags (www.lektora.de), Poetry Slammer und Poetry Slam-Dozent (mehr als 500 Workshops u. a. an diversen Universitäten, Schulen, im Strafvollzug und in der Erwachsenenbildung). 2012 verlieh ihm die Stadt Paderborn aufgrund seiner Aktivitäten rund um Poetry Slam die Kulturnadel.