#TakeAction: Weitere Förderrunde zur Zusammenarbeit von Amateurtheatern und professionellen Künstlerinnen und Künstlern gestartet

Der Fonds Darstellende Künste startet eine neue Antragsrunde für #TakeAction // Semi-professionelle Ensembles und Freilichtbühnen 2022.

Ausgeschrieben sind Fördersummen von 8.000 € bis 25.000 €. Antragsberechtigt sind sowohl Freilichttheater, Amateurtheaterbühnen und -vereine, die mit professionellen Künstlerinnen/Künstlern/Künstlergruppen der Freien Darstellenden Künste zusammenarbeiten als auch professionelle Künstlerinnen/Künstler/Künstlergruppen, die an der Schnittstelle zu Laien- und Amateurtheaterproduktionen arbeiten.

Voraussetzung sind jeweils Sitz und Arbeitsschwerpunkt in Deutschland sowie eine nicht überwiegend kontinuierliche öffentliche Grundförderung.

Die #TakeAction Förderrunde wird vom Bund Deutscher Amateurtheater e.V. begleitet.

Weitere Fördermöglichkeit

Zusätzlich kommt ggf. für Amateur- als auch (semi-)professionalles Theater die Netzwerk- und Strukturförderung und die Rechercheförderung im #TakeHeart Programm in Frage.