Primus-Preis geht monatlich an Bildungsprojekt

Gesucht werden Projekte zivilgesellschaftlicher Bildungsinitiativen mit Modellcharakter, die eine konkrete Herausforderung unseres Bildungssystems aufgreifen – von frühkindlicher bis beruflicher Bildung – und sich bereits bewährt haben. Die Auszeichnung richtet sich an kleinere, regionale, noch wenig bekannte Projekte, die mit einem geringen Budget unterwegs sind.

Der Primus-Preis wird monatlich von der Stiftung Bildung und Gesellschaft des Stifterverbandes verliehen. Aus den Primus-Preisträgern eines Jahres wird der mit 5.000 Euro dotierte Primus des Jahres per Online-Voting gewählt. Die Stiftung unterstützt die ausgezeichneten Initiativen zudem mit Öffentlichkeitsarbeit. Auf diese Weise sollen nachahmenswerte Initiativen überregional bekannt gemacht werden.
Zielgruppe: regionale Bildungsinitiativen

Thema: frühkindliche bis berufliche Bildung

Dotiert mit: monatlich 1.000 Euro, jährliche Wahl des Primus Preisträgers des Jahres: 5.000 Euro

Bewerbung: fortlaufend möglich

Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen