Förderaktion: #1BarriereWeniger

Mit der Förderaktion #1BarriereWeniger unterstützt die Aktion Mensch Initiativen für mehr Barrierefreiheit. Unternehmen und öffentliche Institutionen können zusammen mit einem gemeinnützigen Projekt-Partner der Aktion Mensch bis zu 5.000 Euro für ein gemeinsames Projekt beantragen.

Gefördert werden Anschaffungen, bauliche Maßnahmen und andere Aktivitäten zum Abbau von unterschiedlichen Barrieren:
• bauliche Barrierefreiheit, wie zum Beispiel durch eine Rampe für die Metzgerei vor Ort, ein taktiles Blindenleitsystem oder ein Aufzugtableau mit zusätzlicher Beschriftung in Brailleschrift für das Einkaufszentrum

• technische Barrierefreiheit, wie zum Beispiel durch ein Farbkonzept in Behördenräumen die Orientierung verbessern oder eine Ansage des jeweils erreichten Stockwerks im Aufzug des Ärztehauses

• digitale / mediale Barrierefreiheit, wie zum Beispiel die Homepage eines gewerblichen Anbieters barrierefrei gestalten oder Dokumente in “Leichter Sprache” für die Gemeinderatssitzung erstellen

• Barrierefreiheit von Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Einbindung eines Gebärdensprachdolmetschers für ein Stadtfest oder eine Führung für Blinde und sehbehinderte Menschen im Museum
­
Förder- und Durchführungszeitraum:
Anträge können vom 01.03.2021 bis 28.02.2023 gestellt werden.Nach Bewilligung ist jedes Vorhaben innerhalb von 12 Monaten umzusetzen.