Theater: Biografisch, diversitätsbewusst und inklusiv

Auch in Theaterprojekten mit Älteren lohnt es sich, Inklusion und Diversität eine Bühne zu geben. In diesem Workshop werden Methoden aus der Biografiearbeit für diverse und inklusive Theatergruppen erprobt, die zur Sensibilisierung für die Lebenswelten anderer beitragen können.

Abhängig vom Interessensschwerpunkt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in praktischen Übungen folgende Themen behandelt:

Diversität und Inklusion:
- Was heißt Barrierefreiheit auf räumlicher, sprachlicher und medialer Ebene?
- Wie entstehen Zugangsbarrieren?
- Raum für Fragen und Diskussion zur Durchführung diversitärer und inklusiver Projekte
- Wie gewinne ich Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unterschiedlichen   Lebenswelten für ein gemeinsames Projekt?

Biografie und Identität
- Recherche und Interviews – Sammlung von Geschichte und Geschichten
- Spiel mit vielfältigen kulturellen Prägungen, Herkünften, Sozialisation und Zugehörigkeiten – wer bist du? wer willst du sein?
- Umsetzung auf der Bühne

Stereotype und Vorurteile
- Selbst- und Fremdwahrnehmung
- Bilder im Kopf – Konstruktion von Wirklichkeit
- Was für ein Bild mache ich mir?
- Wann ist mein Bild diskriminierend

Städtische Identität als gemeinsame Lebenswelt
- Wie wollen wir zusammenleben?

Der Dozent Bassam Ghazi ist Theaterpädagoge am Schauspiel Köln, Regisseur und  Diversity Trainer. Mit seiner Theaterarbeit "import export theater" pendelt er zwischen Kulturen und Perspektiven.

Foto: SCHREI MICH AN - EIN STÜCK THEATER | © MEYER ORIGINALS



Wann: 26.02.2016, 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo: die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Art: Workshop
Teilnahmegebühr:
25 Euro


Hier können Sie sich zum Workshop anmelden


Information und Beratung:
Imke Nagel

Tel. 02191 794 296

E-Mail: Turn on Javascript!


In Kooperation mit:

           Logo vo, Kommunikationszentrum "die börse" in Wuppertal