Farben im Kopf – Museumspädagogische Angebote für dementiell veränderte Menschen

Die unmittelbare Begegnung mit Kunstwerken bietet Menschen mit Demenz einen ganz besonderen Zugang zur eigenen Wahrnehmung, zur Kreativität und dem Selbstgefühl. Im Rahmen von engen Kooperationen finden im Kunstmuseum Bonn seit 2011 Workshops mit Gruppen aus Wohnheimen und Tagespflegeeinrichtungen statt. Bildbetrachtung, Museumserleben und die bildnerisch-praktische Arbeit stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltungen. Die Fortbildungsveranstaltung gibt Einblicke und Hilfestellungen zur Organisation und Durchführung eigener Projekte mit demenziell veränderten Menschen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Möglichkeiten der bildnerisch-praktischen Arbeit. Malerische und zeichnerische Umsetzungen sowie ihre Materialien werden erprobt und nach ihrer Wirkung befragt.

Die Fortbildung richtet sich an Museumspädagoginnen und -pädagogen, Kunsttherapeutinnen und -therapeuten sowie an Pflegende und Betreuende, die mit Menschen mit Demenz  kreativ tätig sind.

Wann: 01.04.2017

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Wo: Kunstmuseum Bonn, Museumsmeile, Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn

Art: Fortbildung

Anmeldung:

Kunstmuseum Bonn

Tel. 0228 776230

E-Mail: bildung.vermittlung@bonn.de


Teilnahmegebühr:

80 Euro inkl. Material

Logo Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen