Kultur vor der Haustür – Auf dem Land und im Quartier

Besonders ältere Menschen haben einen ausgeprägten Wohnort-Bezug, gerade wenn die Mobilität nachlässt. In der kulturgeragogischen Arbeit sind daher dezentrale, quartiersbezogene und "aufsuchende" Angebote von großer Bedeutung. Angebote vor der Haustür nutzen soziale Bezüge und stärken diese gleichermaßen. Sie bieten Raum zur Gestaltung, Mitwirkung und zur Begegnung innerhalb des sozialen Umfeldes.

Auf der Fachtagung wurden Wege aufgezeigt, wie Kulturteilhabe im direkten Lebensumfeld ermöglicht werden kann, vom intergenerationellen Kulturangebot im Dorf über Kunstvermittlung im städtischen Quartier bis hin zu Theater von engagierten Älteren für Hochaltrige in ländlichen Seniorenheimen. Denn auch der Kulturbereich ist gefordert, den demografischen Wandel aktiv mitzugestalten und zur Erhaltung und Weiterentwicklung der kulturellen Teilhabe und Lebensqualität im Alter beizutragen.

Die Fachtagung richtete sich an Kunst- und Kulturschaffende, Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Altenhilfe und Pflege sowie an Quartiersmanagement und kommunale Politik.


TAGUNGSPROGRAMM:

09:30 Uhr | Anmeldung und Empfangskaffee

10:00 Uhr | Zuhause ist' s doch am schönsten

Künstlerischer Auftakt mit den Demenzionen

Begrüßung

Maria Kröger, Akademie Franz Hitze Haus
Almuth Fricke, kubia/IBK und Hans Hermann Wickel, FH Münster

Kultur vor der Haustür
Angebote für Ältere im Lebensumfeld zur Stärkung von Selbstsorge und Autonomie
Prof. Dr. Mirko Sporket, FH Münster

Sich einbringen:  Ein Aspekt im Fokus des Masterplan Altengerechte Quartiere.NRW
Dr. Daniela Grobe, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen 

11:30 Uhr | Herausforderungen und Bedarfe in der sozialräumlichen Kulturarbeit mit Älteren

Diskussion mit dem Publikum und:
Gila Maria Becker, plöger I winkler I becker, Düsseldorf
Marita Gerwin, Fachstelle Zukunft Alter, Arnsberg
Hans Kurth, Altes Backhaus e.V., Münster

12:30 Uhr | Mittagspause

14:00 Uhr | Impulse aus der Praxis I

15:00 Uhr I Kaffeepause

15:30 Uhr I Impulse aus der Praxis II

16:30 Uhr | Musikalische Tagesschau, Paul Hombach, Pianist und Kabarettist

17:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Logo Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen