Förderangebot "Entwicklung altengerechter Quartiere in NRW"

Das Land NRW fördert ab 2015 die altengerechte Entwicklung eines Quartiers je Kreis/kreisfreie Stadt mit bis zu 40.000 Euro im Jahr. Für bis zu drei Jahre wird damit die Einstellung von Quartiersmanagerinnen und -managern ermöglicht. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW will mit dieser attraktiven Förderung einen nachhaltigen Prozess der Entwicklung von Quartiersstrukturen in den Kommunen in NRW anstoßen.

Ministerin Steffens: „Das Angebot fußt auf der Erfahrung aus vielen bisherigen Projekten, dass eine gelingende Quartiersentwicklung gerade in der Startphase einen „Motor” in Person einer „Quartiersentwicklerin” eines „Quartiersentwicklers” braucht. Diese Person einzustellen, soll den Kommunen mit einer attraktiven Förderung ermöglicht werden.“

Logo Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen